Strom-Diskussion

Oberösterreich bekommt neue Wasserkraftwerke

Oberösterreich will in der Stromversorgung weniger vom Ausland abhängig sein - und setzt auf erneuerbare Energieformen wie Biomasse, Biogas, Wind und Sonne. „Warum bauen wir nicht die Wasserkraft stärker aus?“, war dazu eine Frage beim „Krone“-Forum, bei dem die Teilnehmer vom Ausgangsthema Strompreis schnell zu weiter reichenden Fragen kamen.

Bei der Wasserkraft drängt sich sofort die Erinnerung an den Konflikt ums Traunkraftwerk Lambach auf, der im Winter 1995/96 seinen Höhepunkt mit Aubesetzungen fand. Landesrat Rudi Anschober, damals bei den Kraftwerksgegnern dabei, sieht das heute pragmatischer: „Die Polarisierung, die wir um dieses Kraftwerksprojekt hatten, hat sich eigentlich recht vernünftig entspannt“, sagte er beim „Krone“-Forum. Daher sollte es keine so emotionellen Konflikte mehr geben.

90 Prozent des Potenzials genutzt
Allerdings: Mehr als 90 Prozent des Wasserkraft-Potenzials werden in Oberösterreich bereits genutzt: „Und es ist auch eine Qualität, Restbestände an naturnahen Fließstrecken für zukünftige Generationen zu erhalten“, so Anschober. Er bekennt sich aber dazu, „dass Wasserkraft und/oder Natur kein Dogma mehr ist“. Man müsse eventuelle neue Projekte standortbezogen und nach ihren ökologischen Auswirkungen im Einzelfall beurteilen.

Neuprojekte vorstellbar
200 Kleinwasserkraftwerke wurden in den vergangenen Jahren modernisiert und revitalisiert, im Schnitt bringt das ein Drittel mehr Strom-Ausbeute. Und sechs, sieben Neubau-Projekte kann sich Anschober noch vorstellen. Wo genau, darüber gibt es derzeit einen „Arbeitsprozess“ zwischen Energie AG und Land Oberösterreich: „Da werden die ökologisch noch machbaren Projekte ausgesiebt“, so Anschober, der die konkreten Standorte bis dahin nicht verraten will.

Fazit: Ein Streitthema wurde das beim „Krone“-Forum nicht. Erneuerbare Energie hat eben in Zeiten großer Auslands-Abhängigkeit und Versorgungs-Unsicherheiten auch als Wasserkraft ihren Reiz…

 

 

Foto: Chris Koller

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol