25.01.2007 11:01 |

Stars im Formtief

Barcelona übernimmt die Tabellenführung

Der FC Barcelona steckt weiter im Formtief. Zum Abschluss der Hinrunde in der Primera División erreichte der spanische Fußball-Meister im Nachholspiel beim Abstiegskandidaten Betis Sevilla nur ein 1:1 (0:1). Damit sind die Katalanen mit 39 Punkten zwar alleiniger Spitzenreiter vor dem FC Sevilla und Real Madrid (beide 38). Sie verpassten aber die Chance, den Vorsprung zur Konkurrenz noch weiter auszubauen. Robert (37. Minute) hatte Betis in Führung gebracht, Rafael Márquez (60.) glich für "Barça" aus.

Vor allem die Stars Ronaldinho und Deco, sonst die Stützen des Teams, enttäuschten in der Partie am Mittwochabend. "Ronaldinho existiert seit den Weihnachtsferien nicht mehr", kritisierte das Sportblatt "Marca" den Brasilianer am Donnerstag. Der Mittelfeldstar selbst räumte ein: "Ich kann nicht glücklich sein, denn wir haben keine gute Phase, weder ich noch die Mannschaft. Unsere Fans sind es nicht gewohnt, drei schlechte Spiele hintereinander zu sehen."

In Frankreich kassierte Meister Olympique Lyon hat mit einem 1:2 gegen Bordeaux die erste Heimniederlage der Saison. Schon in der 1. Minute hatten Francia für die Gäste aus einem Foul-Elfmeter gescort, nach einem Konter in der 26. Minute stellte Micoud 0:2. Mehr als das Anschlusstor durch Fred gelang Lyon nicht mehr. Es war der erste Sieg von Bordeaux gegen den Tabellenführer seit acht Jahren.

Lyon führt nach insgesamt nur drei Niederlagen noch immer mit 14 Punkten Vorsprung, hat aber zum zweiten Mal in Folge verloren. Zuletzt hatte es in Toulouse ein 0:2 gesetzt, davor daheim gegen AS Monaco nur zu einem torlosen Remis gereicht. Ein Punkt aus drei Spielen bei nur einem erzielten Treffer - das hatte es bei Lyon national zuletzt im Herbst 2002 gegeben.

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten