22.01.2007 08:17 |

Alleine im Schnee

Skiunfall: Verletzter Bub liegt Stunden in Graben

Tragischer Skiunfall am Samstag im Tiroler Kirchberg: Bei einer Abfahrt stürzte ein zehnjähriger Bub aus Lettland von der Piste in einen Graben und blieb schwer verletzt liegen. Der Vater, der gemeinsam mit seinem Sohn unterwegs war, bemerkte das Unglück nicht. Erst Stunden später wurde das Kind gefunden.

Der Aufprall im Graben war derart heftig, dass der Helm des Zehnjährigen weggeschleudert wurde - der Bub blieb mit schweren Kopfverletzungen liegen. Der Vater hat von all dem nichts mitbekommen, erst im Tal bemerkte er, dass sein Sohn fehlte.

Gegen 17.30 Uhr schlugen die verzweifelten Eltern bei der Bergrettung Alarm. Die Helfer leiteten sofort eine Suchaktion mit Hunden und einem Hubschrauber ein. Stunden später konnte der Schüler, der immer noch in Lebensgefahr schwebt, gefunden werden. Nach der Erstversorgung wurde das Kind ins Spital geflogen.

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol