20.01.2007 17:14 |

Überraschungssieger

Dalcin holt sich die Abfahrt von Val d'Isere

Der 29-jährige Pierre-Emmanuel Dalcin hat am Samstag überraschend die alpine Ski-Weltcup-Abfahrt in Val d'Isere gewonnen und damit seinen ersten Weltcupsieg gefeiert. Der Franzose verwies die Kanadier Erik Guay (0,26) und Manuel Osborne-Paradis (0,32) auf die Plätze.

Beste Österreicher waren Mario Scheiber als Fünfter (0,40) und Andreas Buder als Sechster (0,49).

Die Abfahrtsspezialisten landeten auf der im oberen Teil immer schlechter werdenden und windanfälligen Piste im geschlagenen Feld. So kam u.a. Michael Walchhofer nicht in die Top 20, Fritz Strobl wurde unmittelbar vor Hermann Maier 15.

Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten