Rüstige Rentner

Neffentrick-Gauner bei 7 klugen Senioren abgeblitzt

Mit dem ebenso gemeinen wie altbewährten Neffentrick wollten Verbrecher in Linz und Traun Senioren um viel Geld betrügen. Ein Anrufer gab sich jeweils als entfernter deutscher Verwandter aus und versuchte, sich 50.000 Euro auszuleihen. Doch die miesen Verbrecher blitzten bei den vermeintlichen Opfern ab. Die klugen Pensionisten durchschauten den plumpen Schmäh und erstatteten Anzeige. Die Polizei legte sich zwar auf die Lauer, doch es tauchten keine Täter auf.

Der erste Fang-Anruf um 8.30 Uhr galt einer 84-jährigen Traunerin: Der Betrüger gab sich als ihr Neffe aus. Als die Pensionistin nachfragte und einige Vornamen nannte, gab sich der Verbrecher als „Werner“ aus, sagte er habe sich etwas gekauft. Er würde sie gerne besuchen und käme am Nachmittag - das sei aber streng geheim. Um 9 Uhr rief der Mann erneut an und bat seine frisch gewonnene „Tante“, ihm 30.000 Euro zu leihen. Die 84-Jährige lehnte ab.

In Linz riefen dann vermutlich dieselben Täter zwischen 10.45 Uhr und 15.30 Uhr sechs Pensionisten im Alter zwischen 63 und 83 Jahren an, versuchten, sich 50.000 Euro auszuborgen. Hinweise an die Polizei – Tel:  0 732/78 03-33 33.

 

 

 

Symbolfoto: Peter Tomschi

Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol