14.01.2007 18:08 |

Skifliegen-Weltcup

Zweites Skifliegen in Vikersund abgesagt

Das zweite Weltcup-Skifliegen in Vikersund ist am Sonntag den Windverhältnissen zum Opfer gefallen. Nach mehrmaliger Verschiebung musste der Bewerb wegen des zu starken und böigen Winds endgültig abgesagt werden. Das erste Fliegen am Samstag hatte der norwegische Weltcup-Leader und Tournee-Sieger Anders Jacobsen vor Thomas Morgenstern gewonnen.

Für ÖSV-Cheftrainer Alexander Pointner war die Absage die "einzig mögliche und richtige Entscheidung", obwohl er sie natürlich bedauerte: "Die Schanze war perfekt vorbereitet und mit einer starken Mannschaft will man natürlich einen Wettkampf." Der Tiroler und seine Schützlinge flogen noch am Sonntagabend nach Österreich zurück.

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten