City4U testet

In Wien: Große Städte als Speisen serviert

Das Blue Mustard (1., Dorotheergasse 6-8) beeindruckt nicht nur durch Interieur und Lichtdesign - ein historischer Wiener Stadtplan ziert die Wände, die Fensterbögen an der Bar sind jenen des Stephansdoms nachempfunden -, sondern vor allem auch mit Speisen auf sehr hohem Niveau. Die Gerichte sind nach Städten benannt und orientieren sich an den dort jeweils typischen Aromen sowie Spezialitäten. Die dafür erlangte Haube ist mehr als verdient. City4U-Tipp: Unbedingt die Cocktailbegleitung dazuwählen!

Das "Blue Mustard" liegt direkt neben dem berühmten Wiener Café Hawelka und ist, auch wenn man es von außen gar nicht als Restaurant wahrnimmt, schon alleine durch das einmalige Lichtdesign - über 700 italienische Glühbirnen finden sich in dem Lokal - ein Highlight. Auch der Rest des zum Teil im Industrial-Look gehaltenen Interieurs begeistert: An den Wänden findet sich der Wiener Stadtplan aus dem 18. Jahrhundert, die Fensterbögen an der Bar sind jenen des Stephansdoms nachempfunden. "Dem Inhaber war es wichtig, in einem Lokal in Wien auch Wien zur Geltung zu bringen", erklärt Laura Sophie Polte, Marketing und Sales Managerin des Blue Mustard.

Internationale Städte als Gerichte kredenzt
Die Gerichte sind nach Städten benannt und orientieren sich an den dortigen Aromen sowie Spezialitäten. Die Speisekarte wird in attraktiv kalkulierte Menüs gegliedert, aus denen alles auch einzeln geordert werden kann. Gerne, so man möchte, kann man auch die Köche für sich wählen und sich mit einer Menüfolge überraschen lassen. Wir entscheiden uns für dieses "Kulinarische Reise-Roulette" und sind gleich nach dem "Gruß aus der Küche" - "Boston", bestehend aus einem ofengeschmorten Muskatkürbis - von der Qualität begeistert. Auch bei den restlichen Gerichten: Durchgängig hohes Niveau.

Die Vorspeisen "Moskau", eine gebeizte Forelle, und "Zwettl", eine gebratene Blunzn in Stohsuppe, bildeten den Beginn einer kulinarischen Höhenfahrt. Als Hauptspeise wurden rosa gebratener Lammrücken (Beirut) und geschmorte Rinderhaxe (Bari) kredenzt. Wir schwelgen, spätestens nach den Desserts "Kopenhagen" (Aebleskiver) und "Marrakesch" (orientalisches Nougat-Mousse), vollkommen im Glück.

"Auch Wien gab es schon mehrmals auf der Karte", erzählt man uns. Als Vorspeise bestehend aus einem marinierten rosa Tafelstück mit gebratenen Eierschwammerln, schwarzem Holunder, Schwarzbrot-Croûtons, Fette Henne und Apfel-Kürbiskernölcreme. Als Hauptspeise bestehend aus Frühkraut, Tomate, Sellerie, Kartoffel, Schnittlauch und Girsch. Sowie als Sharing-Dessert rund um die Weihnachtszeit mit dem Namen "Spaziergang über den Christkindlmarkt" mit Karamellschokoladen-Mousse, Bratäpfel, gebrannten Zimt-Mandeln, Glühwein-Eis, Spekulatius-Crumble, eingelegten Punsch-Orangen, Maronicrème, Grieß-Hippen, Lebkuchen-Auflauf und Eierlikör-Schaum.

Food-Paring: Cocktail-Begleitung
Wer grundsätzlich Wein zum Essen serviert haben möchte, sollte im "Blue Mustad" dennoch unbedingt die Cocktail-Begleitung wählen. Die Barkeeper kredenzen, entsprechend dem Food-Paring-Trend, eigens auf die Gerichte abgestimmte, wirklich vorzügliche, Kreationen.

Tipp: Ganz dem Motto "Das Bue Mustard ist ein Erlebnis" wird das Lokal jede Woche mit Live-Musik bespielt. Eine Tischreservierung wird hier unbedingt empfohlen!

Top: Mit dem Codewort "City4U" gibt es beim "Blue Mustard"-Foodtruck, direkt vor dem Lokal, von Montag bis Freitag (11 bis 17 Uhr) einmalig 30 Prozent Rabatt auf jede Bestellung ab 10 Euro.

Wo: Blue Mustard, 1., Dorotheergasse 6-8
Web: www.bluemustard.at

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr