Sport & Ernährung

Diese Apps helfen, gute Vorsätze einzuhalten

Das erste Monat des neuen Jahres ist vorbei - wie lange hat man es geschafft nach den guten Neujahrs-Vorsätzen zu leben? Wahrscheinlich nicht all zu lange. Da alte Laster und Gewohnheiten schwer abzulegen sind, vor allem ohne Hilfe, gibt es zahlreiche Apps, die dabei helfen, sein Leben in positiver Weise zu verändern. Sei es Ernährung, Sport oder der Umgang mit Geld.

City4U hat einige Apps ausgesucht, die dem Nutzer wie ein helfender Freund zur Seite stehen und ihn bei seinem Vorhaben unterstützen werden. Und: Sie sind natürlich alle kostenlos.

#Ernährung

Gerade im Winter und vor allem nach Weihnachten bringt man gerne wieder ein paar Kilogramm mehr auf die Waage. Der perfekte Zeitpunkt also, um nach dem ganzen Punsch und den süßen Leckereien auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu achten. Will man dabei auch abnehmen, findet das Kalorienzählen aber lästig, so ist FatSecret die richtige App. Der automatische Barcode-Scanner hilft dabei, dass die Lebensmittel schneller erkannt werden und deren Kalorien angezeigt werden. Unter anderem kann man zudem ein Ernährungs- und Trainigstagebuch anlegen. Möchte man zusätzlich auch leckere, gesunde Rezepte kennenlernen, empfiehlt sich Lifesum. Damit bekommt man sogar tägliches Feedback, um motiviert zu bleiben.

#Es lebe der Sport!

Ein weiterer beliebter Vorsatz ist, mehr Sport zu machen. Wer vielleicht doch noch davor zurückschreckt, gleich ein Jahresabo für das Fitnesscenter zu unterzeichnen, der kann mit Hilfe Sportractive damit beginnen. Die App unterstützt den User bei sportlichen Zielen, zeichnet Work-Outs auf und analysiert sie - egal ob wandern, laufen oder Rad fahren.

#No Smoking

Endliche rauchfrei sein - das ist ein Traum von vielen Menschen, die zum Glimmstängel greifen. Dass die Nikotinsucht nicht einfach zu besiegen ist, ist hinlänglich bekannt. Neben Hypnose, Pflaster und Kaugummis gibt es nun auch Apps, die bei der Rauchentwöhnung helfen sollen. EasyQuit hält dem Nutzer vor Augen, wie viel Geld er spart, wenn er es nicht für Zigaretten ausgibt. Weiters gibt es Spiele zur Ablenkung, wissenschaftliche Tipps und Abzeichen für jeden bestimmten Zeitraum, an dem man nicht geraucht hat.

#Mehr Geld

Am Ende des Monats werden die Tage sehr lang, vor allem wenn das Geld schon knapp ist. Um das zu verhindern gibt es Spendee, eine App, bei der man seine Einkünfte und Ausgaben aufzeichnen kann. Weiters kannst der Nutzer seine verschiedenen Konten verbinden, um so einen besseren Überblick zu behalten. Es gibt auch einen Haushaltsbudget-Planer und einen Wecker, der dich an das Bezahlen von Rechnungen erinnert.

Jänner 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr