Ein Phänomen

Ed Sheeran: Vom "Stotterer" zum Superstar

Als Kind wurde Ed Sheeran wegen seiner roten Haare und seinem Stottern gehänselt, nun erobert er weltweit die Charts. Was ist das Geheimnis seines Erfolges? City4U hat nachgeforscht:

#1. Ausdauer und Durchhaltevermögen
Die temporeichen Rap-Songs von Eminem halfen Ed Sheeran, sein Stottern zu überwinden, regelmäßig übte er. Erste Songs schrieb er in der Schule, seine ersten "Konzerte" gab er dann mit 14 Jahren in der Fußgängerzone. Als Straßenmusiker wohnte er in U-Bahnen oder öffentlichen Plätzen, nun in seinem riesen Haus in England, seiner Wohnung in London oder in seinem Haus inklusive Weingut in Italien. Ed Sheeran hat Durchhaltevermögen bewiesen. Mit Erfolg.

#2. Auf sich selbst hören
2016 hat sich Ed Sheeran ein Jahr Auszeit genommen, sich komplett von allen Promi-Events zurückgezogen und eine Weltreise gemacht. Der Grund? Er hatte Angst, zum Drogenwrack zu werden und dem Ruhm nicht gewachsen zu sein. 2017 kehrte er auf die Bühne zurück, erfolgreicher als je zuvor. Das beweist: Manchmal muss man einfach auf sich selbst hören und kürzer treten, wenn man merkt, es wird zu viel.

#3. Machen, was man liebt
Ed Sheeran ist in den sozialen Netzwerken vertreten, nutzt diese im Vergleich zu anderen Stars jedoch kaum. Anstatt in der Früh aufzustehen, um Messages auf seinem Handy zu checken, macht er sich lieber einen Kaffee. Ansonsten nutzt er seine freie Zeit, um das zu tun, was er liebt: Musik machen und Songs schreiben. Ein Glück, dass er sein Hobby zum Beruf machen konnte.

Jänner 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr