Sa, 18. August 2018

Sehr viel Elend

14.01.2018 18:50

77 Tiere kamen seit Jahresbeginn in Gnadenhof

Das Elend nimmt kein Ende. 77 unerwünscht gewordene Tiere - von der Katze über die Ziertaube bis hin zum Esel - wurden allein bei Purzel & Vicky in den ersten Tagen des Jahres aufgenommen! Teils in erschreckendem Zustand. Gäbe es manchmal nicht ein Happy End wie bei Chester, es wäre zum Verzweifeln.

"Die 19 Kaninchen etwa waren mit Bisswunden übersät, stammen aus schlechter Haltung", erzählen Ingrid und Michael Stracke aus den ersten Jännertagen. Auch 27 neue Katzen kamen zu den engagierten Tierschützern in den Gnadenhof nach Vasoldsberg, einige davon hätten eingeschläfert werden sollen. Aus dem einzigen Grund, weil sie alt geworden sind, nicht mehr erwünscht waren. Schrecklich waren die Stute und der Esel beieinander, die in einem Stall mitten in ihren Exkrementen dahin vegetierten, sehr abgemagert waren. Einfach erbärmlich…

Aber jetzt werden sie versorgt, aufgepäppelt, können sicher ihren Lebensabend verbringen. "Aber es ist manchmal zum Verzweifeln. Auch dass der Mensch vielfach so verroht, dass sich die ,Wegwerfmentalität‘ auch auf Lebewesen ausdehnt."

Chester fand nach vier Jahren eine neue Familie
Und dann gibt es wieder schöne Geschichten - auch wenn sie aus einem traurigen Anlass resultieren. Chester etwa, der schon elf Jahre alte Mischling, hatte bereits vier Jahre in der Arche Noah im Heim verbracht. Jetzt, endlich, fand der Hund eine liebevolle Familie, die ihn auf seine alten Tage aufgenommen hat, ihm einen schönen Lebensabend bereiten möchte! "Gerade bei älteren Tieren setzen wir einen Schwerpunkt und versuchen alles", sagt Chef Charly Forstner. "Keines soll im Heim sterben müssen." Viele Senioren warten übrigens noch…

Tieren zu helfen ist leider extrem teuer. Wer spenden will:
Purzel & Vicky: IBAN: AT39 3843 9000 0025 7410
Arche Noah: IBAN AT71 3800 0000 0513 5025

Christa und Eva Blümel, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.