Fr, 21. September 2018

Villach

10.01.2018 18:24

Hund aus kalter Drau gerettet

Dramatische Hunderettung bei der Drauschleife in St. Ulrich bei Villach: Rüde "Bo" war Mittwochnachmittag durch die dünne Eisdecke gebrochen und hilflos im kalten Wasser gefangen. Die Männer der Hauptfeuerwache Villach konnten den Hund retten.

"Wir mussten die völlig verzweifelte Hundebesitzerin schon am Telefon beruhigen. Einer unserer Taucher hat sich schon im Feuerwehrauto umgezogen, damit wir so schnell wie möglich beim Hund sein konnten", schildert Harald Geissler von der Hauptfeuerwache Villach die Rettungsaktion.

Der Vierbeiner war beim Spazieren auf die dünne Eisdecke der Drau hinausgelaufen und eingebrochen. Er war im kalten Wasser gefangen. "Als wir ankamen, jaulte er verzweifelt um Hilfe. Wir haben so schnell wie möglich einige Äste mit der Motorsäge entfernt, eine Leiter auf das dünne Eis geschoben und Stephan Pressinger ist dann ins Wasser gestiegen und hat den Hund am Halsband aus dem Wasser gezogen".

Die Feuerwehr appelliert an Hundebesitzer und Spaziergänger, niemals dünne und nicht freigegebene Eisflächen zu betreten.

Claudia Fischer, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.