Bloggerin der Woche

Lisa: "Blogger, die Fans kaufen, ruinieren alles!"

Lisa (23) präsentiert auf ihrem Blog "lisabrs" einen Mix aus Rezepten, Reisen, Fashion und allem, was das Herz begehrt. Am Bloggen frustriert sie die Unehrlichkeit vieler anderer Blogger, die sich Follower kaufen und dadurch kleinere Bloggs untergehen lassen. Welche Erfahrungen Lisa noch gemacht hat? City4U sprach mit ihr:

# Wann und warum hast du zu bloggen begonnen?

Mein erster Beitrag ging im November 2014 online. Schon ein ganzes Weilchen her. Auf meinem Blog teile ich neben Rezepten, Reiseberichten, Fashion- & Beautyposts auch Gedanken und Ausschnitte aus meinem Leben.

# Welchen Service kann ein Blogger seinen Lesern bieten, den andere Medien nicht bieten können?

Der Bezug zwischen Blogger und Follower ist viel persönlicher als bei anderen Medien. Man kann sehr rasch auf Trends oder aktuelle Themen reagieren und sich schneller mit Leuten vernetzen. Ich habe durch Instagram schon so tolle Menschen kennengelernt! Man baut eine gewisse Art von Vertrauen und Nähe zu dem Blogger auf - vor allem wenn die Interessen übereinstimmen und die Sympathie da ist.

# Was war dein größter Fehler in Bezug auf das Bloggen und was hast du daraus gelernt?

Puh, das ist schwer zu sagen. Mir macht sehr oft die fehlende Zeit zu schaffen. Ich arbeite ja Vollzeit und führe meinen Blog nur als Hobby nebenbei. Doch wenn man wachsen will und mehr daraus machen will, muss man wirklich viel Zeit und Arbeit investieren, die sehr oft unterschätzt wird. Es bleibt nun mal nicht bei "nur ein paar Fotos schießen" und fertig. Ein Blog erfordert viel Planung, Organisation und eben Zeit. Auch wenn das alles immer so easy aussieht.

Ich habe den Fehler gemacht, mich öfters mit anderen zu vergleichen, als mich auf meine Person & meinen Blog zu fokussieren. Es bringt dich deinem Ziel nicht näher, wenn du dich ständig an anderen Personen oder dessen Zielen orientierst.

# Erzähl uns über deinen stolzesten Blog-Moment!

Obwohl mein Blog so klein ist, gibt es da echt viele stolze Momente. Ob das nun meine erste Kooperationsanfrage war, die erste Blog-Erwähnung in einem Magazin oder die erste Einladung zu einem Event. Am meisten freut mich jedoch das Feedback meiner Leser. Wenn eines meiner Rezepte nachgekocht wurde oder jemand auf meine Meinung vertraut - das macht mich dann doch sehr, sehr stolz!

# Was frustriert dich am Meisten am Bloggen?

Gekaufte Likes/Follower!!! Allgemein die Unehrlichkeit vieler Personen - vor allem auf Instagram. Ich finde es sehr traurig, dass kleine Accounts kaum noch eine Möglichkeit haben, auf Instagram zu wachsen. Da hast du an einem Tag 20 Follower mehr, am nächsten Tag sind es plötzlich wieder 10 weniger. Die großen Accounts - egal ob sie durch gekaufte Follower groß geworden sind - werden von allen Seiten gepusht und die kleinen gehen unter. Das finde ich sehr schade und frustriert mich öfters.

# Was und wie möchtest du im nächsten Jahr verbessern und was erwartest du dir in Zukunft von deinem Blog?

Ich möchte mir auf jeden Fall wieder mehr Zeit zum Bloggen nehmen. Außerdem möchte ich mich, was die Fotografie betrifft, weiterbilden und regelmäßiger Beiträge online bringen. Ich möchte mehr neue Rezepte ausprobieren und diese mit meinen Lesern teilen. Einfach von allem ein bissi "mehr" machen.

# Verdienst du bereits Geld über deinen Blog und wie genau funktioniert das?

Nein. Ich habe schon ein paar Mal Produkte zum Testen zugeschickt bekommen, aber richtig Geld verdienen tu ich damit nicht. Ich finde es extrem wichtig, als Blogger authentisch zu sein und auch wirklich nur Produkte/Kooperationen anzunehmen, hinter denen man zu 100% steht. Also selbst, wenn ich mal Geld mit meinem Blog verdienen sollte, werden meine Leser niemals eine gekaufte Meinung von mir zu lesen bekommen.

# Was waren die grundlegendsten Veränderungen in deinem Leben seitdem du bloggst?

Eindeutig mein fotografisches Auge. Ich habe schon als Teenie total gern fotografiert und kann mich noch sehr gut an den Tag erinnern, an dem ich meine erste Digitalkamera geschenkt bekommen habe. Doch wenn ich mir meine ersten Fotos auf dem Blog ansehe, möchte ich mich gleich wieder verkriechen. Da merke ich, wie sehr sich mein fotografisches Auge verändert hat. Ich habe nun ein viel größeres Gespür für gutes Licht, Winkel und schöne Hintergründe.

# Was war deine größte Errungenschaft außerhalb des Bloggens?

Meine größten Errungenschaften außerhalb des Bloggens sind definitiv mein Freund, meine Familie meine Freunde, die immer hinter mir stehen und mich unterstützen, wo sie nur können.

# Was würdest du jemandem raten, der auch einen Blog starten möchte?

Just Do It! Mach das, worauf du Bock hast! Finde eine Nische, die zu dir passt und mach dein eigenes Ding daraus. Mach dir keine Gedanken, was andere denken könnten. Zieh dein Ding einfach durch!

Sei dir jedoch bewusst, dass mehr Arbeit dahintersteckt, als anfangs gedacht. Und das Allerwichtigste: bleib immer du selbst!

Steckbrief:

Name: Lisa Bures
Alter: 23
Beruf (während dem Bloggen): Bürokauffrau
Blogs, denen ich folge: giveherglitter, berriesandpassion, hellopippa, luisalion
Lieblingsort in Wien: Der erste Bezirk
Nächstes Reiseziel: Amsterdam, London

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr