Di, 17. Juli 2018

Dankgebet in Ried/I.

08.01.2018 13:32

Auto rollte vor Kirche mit Lenkerin über Böschung

Glück für eine Kirchenbesucherin im Innviertel. Eine ältere Dame wollte Sonntagfrüh in die Messe und parkte ihr Auto vor der Kapuzinerkirche in Ried/Innkreis. In der Eile dürfte sie das falsche Pedal erwischt haben und rollte samt Lenkerin rückwärts über eine steile Böschung. Ein Baum stoppte die Irrfahrt des Pkw, der sonst auf eine stark befahrene Straße gestürzt wäre.

Das falsche Pedal dürfte eine ältere Messbesucherin Sonntagfrüh in der Hektik erwischt haben, als sie vor der Kapuzinerkirche in Ried/Innkreis ihr Auto einparken wollte. Der Wagen rollte rückwärts über eine steile Böschung, blieb zum Glück noch an einem kleinen Baum hängen, sodass er nicht auf seine darunterliegende starke befahrene Straße stürzte.


Dankgebet in der Kirche
"Wir haben das Auto gesichert und dann mit einer Seilwinde nach oben gezogen", sagt Einsatzleiter Mathias Gruber von der Feuerwehr Ried/Innkreis. Die Lenkerin war ziemlich geschockt, ging anschließend aber noch in die Kirche, um ein Dankgebet zu sprechen.

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.