28.12.2017 15:18 |

Lärm & Verkehr

Hall-West: "Die Kritik ist nicht nachvollziehbar"

Die Anrainer rund ums Gewerbegebiet in Hall-West haben - wie berichtet - eine Bürgerinitiative gegründet. Sie kämpfen gegen die steigende Lärmbelästigung und das starke Verkehrsaufkommen. BM Eva Maria Posch lässt sich von dieser Initiative nur wenig beeindrucken, sie bringt nicht für alle Kritikpunkte Verständnis auf.

Die Mitglieder der Initiative sprechen von unerträglichem Betriebslärm, Dutzenden Lkw, die die Straßen teils auch in der Nacht blockieren, kilometerlangen Staus sowie nicht sicheren Bushaltestellen und Eisenbahnkreuzungen. Posch stellt diesbezüglich klar: "Die Blockierung der Straßen durch Lkw ist nicht nachvollziehbar, im Stadtamt ist von diesem Punkt jedenfalls nichts bekannt. Dasselbe gilt für die Behauptung, dass Lkws auf der Straße abgestellt sind und Fahrer dort übernachten."

Bahnübergänge: "Vorschriften der ÖBB sind zu befolgen"

Zudem betont sie, dass in der Oberen Lend im Bereich der Post Gewerbegebiet ausgewiesen sei, der dadurch ausgelöste Lkw-Verkehr sei daher zulässig. "Und hinsichtlich der Bahnübergänge verweise ich auf die hier bestehenden strengen Vorschriften der ÖBB, die einzuhalten sind", erklärt sie. Bezüglich der Haltestellen heißt es von Seiten der Bürgermeisterin hingegen: "Die Haltestelle an der Innsbrucker Straße ist durch die Unterführung bei der Rohrbachstraße gut erreichbar."

"Die Themen werden sorgfältig behandelt"

Abschließend verspricht sie, dass im Sinne der Anrainer die raumordnungsfachlichen Themen im Rathaus behandelt werden und deponiert zugleich: "Wirtschaftliche Tätigkeiten müssen auch künftig durchführbar bleiben."

Jasmin Steiner, Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen