Einsatz im Wels:

Lichterkette löste Brand im Kindergarten aus

Ein Kurzschluss bei einer Lichterkette hat einen Brand in einem Kindergarten in Wels ausgelöst. Eine zufällig vorbeikommende Mitarbeiterin alarmierte die Einsatzkräfte, verletzt wurde niemand.

Es war eine Mitarbeiterin des Kindergartens, die den Brand am Samstag zufällig entdeckt hatte. Die Frau hatte außerhalb der Betriebszeit noch einmal in der Betreuungseinrichtung vorbeigeschaut, weil sie etwas in ihrem Büro holen wollte. Dabei fiel ihr sofort der Rauch auf, der aus einem der Räume drang, sie alarmierte umgehend die Feuerwehr.


Feuer durch Kurzschluss
Den Einsatzkräften gelang es dann rasch, den Brand zu lokalisieren und zu löschen.
Ermittlungen ergaben, dass das Feuer durch einen Kurzschluss bei einer elektrischen Lichterkette, die auf einem Regal angebraucht war, ausgebrochen sein dürfte, ein Glimmbrand war die Folge. Der Raum wurde stark verrußt, eine Rigipswand beschädigt. Es gab keine Verletzten.

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter