Mi, 24. April 2019
22.12.2017 23:07

17 Kilometer Stau

Massenkarambolage mit 9 Fahrzeugen auf A8 bei Wels

Eine Massenkarambolage auf der A 8 bei Wels ereignete sich Freitagabend. Im dichten Reiseverkehr krachten auf der Innkreisautobahn insgesamt 9 Fahrzeuge ineinander. Der kilometerlange Stau vorm Weihnachtswochenende soll bis zu 17 Kilometer lang gewesen sein.

Bitte warten hieß es für viele Autofahrer Freitagabend auf der A8. Nach ersten Informationen waren auf der Innkreisautobahn zwischen Pichl bei Wels und dem Knoten Wels neun Fahrzeuge bei einem Massen-Crash beteiligt. Eine Person soll dabei ins Klinikum Wels eingeliefert werden.

Bis zu 17 Kilometer Stau
Auf der A8 war der Bereich der Unfallstelle rund zwei Stunden nur einspurig passierbar. Der Stau soll in der Folge auf bis zu 17 Kilometer angewachsen sein.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Zeit zu gehen“
Petzner empört über Attacke von Balázs Ekker
Video Stars & Society
Bye, bye, London
ATP Finals ziehen nach Italien um
Tennis
„Pfoten helfen Pfoten“
Hündin „Angel“ dank Ihrer Hilfe wieder gesund
Tierecke
Wirbel in Deutschland
Hannover-Trainer Doll kritisiert Chef Kind hart
Fußball International
​​Sandro Rosell
Geldwäsche? Barcelonas Ex-Präsident freigesprochen
Fußball International
Brasilien trauert
Ehemaliger Top-Kicker auf offener Straße getötet
Fußball International

Newsletter