19.12.2017 13:00 |

Mit Fleischermesser

89-Jähriger sticht seine Ehefrau (87) nieder

Mit einem Fleischermesser ist ein 89-Jähriger Dienstagfrüh im steirischen Spielberg auf seine 87 Jahre alte Ehefrau losgegangen. Die Frau wurde lebensgefährlich verletzt. Der Mann fügte sich danach offenbar selbst mit dem Messer tiefe Schnitte zu.

Der Sohn des Paares, der im Obergeschoß des Einfamilienhauses wohnt, entdeckte kurz nach 7 Uhr die Mutter am Boden neben dem Bett liegend. Sie hatte schwere Schnittverletzungen im Gesicht. Im Bett lag der Vater, der benommen wirkte und kaum ansprechbar war. Erst später entdeckte man, dass auch er schwere Schnittverletzungen am Bauch hatte.

Fleischermesser neben Bett gefunden
Beide wurden in lebensbedrohlichem Zustand in Krankenhäuser gebracht, schilderte Polizeisprecher Markus Lamb Dienstagmittag. Die Tatwaffe, ein Fleischermesser, wurde neben dem Bett gefunden. Ersten Angaben zufolge soll der 89-jährige Vater gestanden haben, dass er es war, der ihnen beiden das angetan hat.

Noch am Abend zuvor hatte das verheiratete Paar mit dem Sohn zusammen gegessen. Da soll laut dem 57-Jährigen, der die beiden betreut, noch alles in Ordnung gewesen sein. Die Mutter dürfte eine Gehbehinderung haben und besitzt einen Rollator mit Notrufknopf. Diesen hatte der Sohn gedrückt, nachdem er die verletzte 87-Jährige gefunden hatte. Weder die Frau noch der Mann konnten bisher vernommen werden, daher ist das Motiv weiterhin unklar.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen