16.12.2017 18:44 |

Kern zu Türkis-Blau:

Kurz und Strache legen sich ins "gemachte Bett"

Wie erwartet, lässt SPÖ-Bundesparteiobmann Christian Kern kein gutes Haar an der neuen Regierung, die am Montag angelobt wird. Wie die vergangenen Stunden "nachdrücklich bewiesen haben", brauche es jetzt eine starke Opposition, so der scheidende Kanzler am Samstag. Die ÖVP habe die Freiheitlichen in die Regierung geholt und ihnen nun Zugriff auf alle Sicherheitsressorts verschafft. Das sei das einzig Neue, ansonsten stehe Türkis-Blau für "Politik von gestern". Da die Wirtschaftsdaten für Österreich wieder besser seien, könnten sich ÖVP und FPÖ in ein "gemachtes Bett legen".

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter