Mi, 24. April 2019
16.12.2017 16:46

Personalrochaden

Wien: ÖVP und FPÖ stellen sich völlig neu auf

In der Wiener Stadtpolitik wird kein Stein auf dem anderen bleiben. Ehe die SPÖ sich nach dem angekündigten Rücktritt von Bürgermeister Michael Häupl im Jänner neu aufstellt, geht es bei der FPÖ und ÖVP Schlag auf Schlag: Gernot Blümel wird Minister, Johann Gudenus soll Heinz-Christian Strache als FPÖ-Klubobmann folgen. In der Hauptstadt dreht sich das Personalkarussell ...

Der Wiener ÖVP-Chef Blümel wird Kanzleramtsminister unter Sebastian Kurz. Damit wird sein Sessel des nicht amtsführenden Stadtrats frei. Als Nachfolger wird in Parteikreisen Markus Wölbitsch genannt. Als Landesgeschäftsführer ist er für die Strukturreform der Neun-Prozent-Partei zuständig.

Klubobmann Manfred Juraczka übergibt Mitte 2018 das Zepter an Elisabeth Olischar und verabschiedet sich aus der Politik. In die Wahl 2020 wird die Partei freilich Blümel führen. Offiziell tagt die Wiener ÖVP am Montagnachmittag hinter verschlossenen Türen über die Personalveränderungen.

Gudenus soll neuer FPÖ-Klubobmann werden
Alles neu, heißt es auch beim freiheitlichen Oppositionspartner, nachdem Parteichef und Klubobmann Heinz-Christian Strache künftig als Vizekanzler agiert. Mit einem Ministerposten wollte es für seinen Wiener Vertrauten Johann Gudenus nicht klappen, dafür sollen er und Walter Rosenkranz nun als Klubobmänner im Nationalrat übernehmen.

Gudenus ist der erste FPÖ-Vizebürgermeister Wiens. Den schönen Titel mit begrenzten Gestaltungsmöglichkeiten würde in dem Fall künftig Noch-Klubchef Dominik Nepp bekommen. Ihm wiederum würde Stadtrat Toni Mahdalik als Klubchef der Wiener FPÖ folgen. Die Entscheidung fällt am Dienstag.

Bis zur Wien-Wahl 2020 wollen sich auch SPÖ und Grüne neu und die Liste Pilz erstmals aufstellen. Nur bei den jungen NEOS zeichnen sich keine Veränderungen ab.

Maida Dedagic, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Zeit zu gehen“
Petzner empört über Attacke von Balázs Ekker
Video Stars & Society
Bye, bye, London
ATP Finals ziehen nach Italien um
Tennis
„Pfoten helfen Pfoten“
Hündin „Angel“ dank Ihrer Hilfe wieder gesund
Tierecke
Wirbel in Deutschland
Hannover-Trainer Doll kritisiert Chef Kind hart
Fußball International
​​Sandro Rosell
Geldwäsche? Barcelonas Ex-Präsident freigesprochen
Fußball International
Brasilien trauert
Ehemaliger Top-Kicker auf offener Straße getötet
Fußball International

Newsletter