12.12.2017 15:42 |

Es war nur Rauchtest

Klagenfurt: Großaufgebot der Polizei und Feuerwehr

Kleine Ursache, große Wirkung: Eine Panne bei einer Kontrolle hat am Dienstag in der Klagenfurter Innenstadt Alarm ausgelöst. Rund um die Stadtgalerie standen Polizeiautos mit Blaulicht, Dutzende Feuerwehrmänner und drei Löschfahrzeuge.

Was aussah wie ein Großeinsatz, entpuppte sich aber bald als wenig aufregend: In einem Innenstadtlokal nahe der Stadtgalerie war eine Rauchprobe durchgeführt worden. Dabei wird Rauch aus einer Patrone kontrolliert in die verwinkelten Lüftungsschächte geblasen, um herauszufinden wo diese hinführen. "Gerade in alten Gebäuden ohne genaue Baupläne ist das hilfreich", erklärt ein Feuerwehrmann.

Durch ein defektes Rohr gelangte der Rauch aber in den Keller des Museums, wo schließlich der Rauchmelder zu schrillen begann. Nachdem die Feuerwehr den Raum entlüftet hatte, konnte Entwarnung gegeben werden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter