Di, 23. April 2019
12.12.2017 14:32

Richtiges Timing

Der Einladungs-Countdown

Für ein gelungenes Fest ist Organisation alles. Ein grober Zeitplan hilft, bei den Vorbereitungen, auch ja nichts zu vergessen.

Vier Wochen vorher

  • Zeit, sich Gedanken über die Gästeliste zu machen. Bei mehr als zehn Gästen in der Wohnung wird es meist schwierig. Es gilt: Weniger ist mehr.
  • Einladungen müssen verschickt werden. Bei weniger Gästen kann man anrufen. Das ist persönlicher und man bekommt oft auch gleich eine Zu- oder Absage. Bei größeren Runden: E-Mails oder SMS. Zu formellen Anlässen (z.B. Abendessen mit Geschäftspartnern) ist es angemessen, gedruckte Einladungskarten per Post zu verschicken.
  • Ist an Mithelfer gedacht? Jetzt ist der Zeitpunkt für einen Erstkontakt mit dem Catering-Unternehmen. Oder um bei einer guten Freundin anzufragen, ob sie einem eventuell etwas zur Hand gehen kann.

Zwei bis drei Wochen davor

  • Wenn jemand nach sieben bis zehn Tagen noch nicht auf die Einladung reagiert hat, ist es Zeit, nachzufragen. Am besten telefonisch.
  • Erste konkretere Planungen: Gibt es genügend Besteck, Geschirr, Gläser, Sessel, Kleiderbügel in der Garderobe, Servietten, Kerzen, Vasen usw.? Kann man sich Fehlendes evtl. ausborgen?
  • Auch über das Essen sollte man sich schön langsam Gedanken machen. Was soll’s denn geben?

Noch zehn Tage

  • Dekorationsgegenstände (Servietten, Kerzen u.ä.) können ausgesucht, Getränke jetzt schon besorgt werden (sofern genügend Stauraum vorhanden). Fisch und Fleisch, Brot oder auch Blumen bestellt man am besten vor - jetzt wäre ein guter Zeitpunkt. Eine Anlieferung mit Lieferservice am (Vor-)Tag des Festes kostet zwar etwas Geld, spart aber viel Stress.

Noch sieben Tage

  • Möglicherweise lässt sich dieses oder jenes vorkochen und einfrieren? Man kann auch schon damit beginnen, Eiswürfel in größeren Mengen vorzuproduzieren.
  • Musik darf natürlich auch nicht fehlen! Haben Sie schon eine Playlist zusammengestellt?

Noch drei Tage

  • Sitzordnung planen (falls erwünscht). Ist der Tisch auch groß genug? Jeder Gast braucht Ellbogenfreiheit, pro Person rechnet man mit einer Essfläche von 60 x 40 Zentimeter. Ein etwas engerer Sitzabstand von 50 Zentimeter geht zur Not auch. Im Zweifelsfall zweiten Tisch bereitstellen.

Am Tag davor

  • Getränke kalt stellen. Die gesamte Wohnung aufräumen, Möbel zurechtrücken, Dekoration anbringen. Vielleicht stellt man fest, dass hier und dort noch etwas fehlt oder doch nicht so gut aussieht. Noch ist Zeit, das zu ändern.
  • Eventuell Gästezimmer herrichten, falls der Abend für den einen oder anderen allzu berauschend werden sollte.

Noch wenige Stunden ...

  • In der Küche alles so weit vorbereiten, damit es schnell geht, wenn die Gäste eintreffen. Brot erst kurz vor dem Servieren schneiden.
  • Räume verschließen, die privat bleiben sollen. Platz in der Garderobe schaffen, Badezimmer startklar machen (Flüssigseife, frische Handtücher), Mistkübel leeren, Geschirrspüler ausräumen, Vasen vorbereiten (irgendjemand kommt bestimmt mit Blumen), Flaschenöffner bereit legen...

Kurz nach Eintreffen der Gäste

  • Immer darauf achten, dass alle gut versorgt sind. Sauberkeit von Waschbecken und Toilette regelmäßig prüfen. Durchatmen, genießen, mitfeiern!

wohnkrone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Ist fast lächerlich“
Was ist nur mit den Fußball-Schiedsrichtern los?
Fußball National
Brand im Keller
Vier Menschen und zwei Katzen vor Feuer gerettet
Niederösterreich
„Abartiger Druck“
Schopp beklagt „Angst-Fußball“ durch Liga-Reform
Fußball National
Schüsse bei Konvoi
Türkische Hochzeitsfahrt mit Pistolen-Begleitung
Oberösterreich
Eine Frage des Stils
Phänomenal rustikal: Die moderne Landhausküche
Bauen & Wohnen

Newsletter