11.12.2017 12:06 |

Opfer notoperiert

Erneut Messerattacke in Wien: Mann schwer verletzt

Erneut ist es im Wiener Bezirk Favoriten zu einer blutigen Messerattacke gekommen. Nachdem am Donnerstag ein 33 Jahre alter Kosovo-Albaner nach einem Angriff tödliche Verletzungen erlitten hatte, kam es in der Nacht auf Sonntag ganz in der Nähe des Tatorts zu einer weiteren Bluttat. Ein 31-Jähriger wurde niedergestochen und erlitt derart schwere Verletzungen, dass er notoperiert werden musste. Die Täter flüchteten.

Einen Zusammenhang der beiden Taten gibt es laut Polizei nicht. Zu der Attacke am Sonntag kam es gegen 2 Uhr nahe dem Ernst-Kirchweger-Haus.

Unbekannte Täter attackierten den 31-Jährigen mit einem Messer, das Opfer trug eine Stichverletzung an der Brust davon und musste im Krankenhaus operiert werden. Nach den Tätern wurde am Montag noch gefahndet.

33-Jähriger nach Messerstich gestorben
Ebenso läuft nach wie vor die Suche nach jenen Angreifern, die den Kosovo-Albaner am Donnerstag in der Favoritenstraße töteten.

Der 33-Jährige war in Begleitung einer 44-jährigen Frau zu Fuß unterwegs gewesen. Plötzlich rannten, so die Angaben der Zeugin, zwei schwarz gekleidete Männer auf ihn zu und schlugen wortlos auf den Kosovo-Albaner ein. Seine Begleiterin wurde nicht attackiert, sie blieb unverletzt.

Opfer versuchte noch zu entkommen
Das Opfer erlitt bei dem Angriff eine schwere Brustverletzung und versuchte noch zu entkommen. Die beiden Täter verfolgten den Mann bis zur Kreuzung der Favoritenstraße mit der Landgutgasse, danach entfernten sie sich rasch vom Tatort stadteinwärts durch die Fußgängerzone in Richtung Hauptbahnhof. Der 33-Jährige erlag trotz aller Bemühungen der Ärzte schließlich im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Supercomputer sicher
Gigantenduell: Messi ist doch besser als Ronaldo
Fußball International
Abend der Superlative
Rammstein: Feuer-Inferno im Ernst-Happel-Stadion
City4u - Szene
Hier im Video
Irre: Ribery in Florenz wie Rocky präsentiert
Fußball International
Beschwerde erhoben
Ort wehrt sich gegen Zuzug muslimischer Familie
Niederösterreich

Newsletter