09.12.2017 14:38 |

"Er ist besiegt"

Irak verkündet "Ende des Krieges" gegen den IS

Nach mehr als dreijährigen Kämpfen hat Iraks Ministerpräsident Haider al-Abadi den Sieg über die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat in seinem Land verkündet. Die irakischen Streitkräfte hätten die vollständige Kontrolle über die irakisch-syrische Grenze zurückgewonnen, sagte Abadi am Samstag in Bagdad. "Daher verkünde ich das Ende des Krieges gegen den IS."

"Unser Feind hat unsere Kultur auslöschen wollen", sagte Abadi bei einer Konferenz des irakischen Journalistenverbands. "Wir haben ihn in kurzer Zeit besiegt."

"Kalifat" mit kurzer Lebensdauer
Die IS-Miliz hatte im Juni 2014 in großen Teilen Syriens und des Irak ein "Kalifat" ausgerufen, nachdem sie in einer Blitzoffensive die irakische Armee und die kurdischen Truppen bis vor Erbil und Bagdad zurückgedrängt hatte. Damals stand rund ein Drittel des irakischen Staatsgebiets unter Kontrolle des IS - darunter Städte wie Mossul, Tikrit, Ramadi und Falludscha.

IS auch im Syrien auf dem Rückzug
Seit 2015 sind die Dschihadisten aber auf dem Rückzug. Iraks Truppen wurden in ihrem Anti-IS-Kampf von US-geführten internationalen Verbänden unterstützt. Auch in Iraks Nachbarland Syrien ist die Miliz auf der Verliererstraße: Am Donnerstag verkündete das russische Verteidigungsministerium den Sieg über den IS in Syrien.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter