03.01.2007 16:34 |

Wortkarges Duo

"Sehnsucht" - Liebe im Osten Deutschlands

Valeska Grisebachs "Sehnsucht" erzählt von der Liebe zwischen Markus und Ella, die in einem Dorf in der Nähe von Berlin wohnen. So vielversprechend der Titel auch klingen mag, so wenig holt die Regisseurin aus der Geschichte heraus. Extrem schwachen (Laien-)Darstellern gelingt es zudem nicht, auch nur die simpelsten Gefühlsregungen einigermaßen glaubhaft auszudrücken. Kinostart: 5. Jänner 2007!

Darum geht's
Markus und Ella lieben sich seit Kinderzeiten. Unzertrennlich. Beide sind Anfang dreißig. Markus ist Schlosser und Mitglied der freiwilligen Feuerwehr. Ella arbeitet ein paar Stunden in der Woche als Haushaltshilfe und singt im Chor. Von den anderen werden sie staunend, fast misstrauisch beäugt, da sie so glücklich scheinen, unschuldig und manchmal ahnungslos wie zwei Kinder.

Eines Tages geht Markus mit der Freiwilligen Feuerwehr auf Dienstreise in die Kreisstadt. Abends wird getrunken, gelacht, getanzt. Am nächsten Morgen wacht er in der Wohnung einer fremden Frau auf. Er kann sich nur an wenig erinnern. Als er versucht herauszufinden, was geschehen ist, ist das der Anfang einer anderen, ungewohnten Liebe, die die Liebe zu seiner Frau nicht zu berühren scheint. Es fällt ihm schwer, den Weg zurück in sein altes Leben zu finden.

Darsteller
Andreas Müller, Ilka Welz, Anett Dornbusch, Erika Lemke

Buch und Regie: Valeska Grisebach

Alle Bilder (c) Filmladen Filmverleih

Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol