02.12.2017 20:22 |

Skurriler Einsatz

"Duschendes" Huhn löste Feuerwehreinsatz aus

Ein Huhn hat in der Schweiz für einen skurrilen Feuerwehreinsatz gesorgt. Was zunächst wie ein Brand in einem leeren Gebäude aussah, entpuppte sich als zu lange "Dusche" mit entsprechender Dampfentwicklung durch ein Huhn. Das sorgte bei den Feuerwehrleuten für Erheiterung, wie die Kantonspolizei Schwyz am Samstag mitteilte.

Das Huhn hatte in dem Gebäude in Ibach zunächst eine Dusche in Gang gesetzt. Da die Dusche nonstop lief, entstand viel heißer Wasserdampf. Dieser löste einen automatischen Brandalarm aus und brachte die Feuerwehr ins Spiel, die zusammen mit der Polizei dem Huhn rasch auf die Schliche kam.

Ungeklärt blieb laut Polizei aber die Frage, wie genau das Huhn es geschafft hat, die Dusche in Gang zu setzen. Das Huhn überstand sein Abenteuer unverletzt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen