Do, 18. Oktober 2018

Präsentation

01.12.2017 08:53

Das neue "Krone"-Schlagzeilenbuch!

Eine KRONologie - treffender kann man es wohl kaum beschreiben, das druckfrische Schlagzeilenbuch der "Krone", das Donnerstag auf dem Klagenfurter Christkindlmarkt präsentiert wurde.

Extra dafür aus Wien angereist waren Geschäftsführer Gerhard Valeskini und der geschäftsführende Chefredakteur Klaus Herrmann. "Am liebsten hätten wir ja alle unsere 222.000 Leser aus Kärnten und Osttirol dabei gehabt", meinte "Kärntner Krone"-Chefredakteur Hannes Mößlacher.

Die Partygäste ließen beim Blättern in den Schlagzeilen das sich zu Ende neigende Jahr Revue passieren. Unter ihnen die Landtagspräsidenten Reinhard Rohr, Rudi Schober und Josef Lobnig, Stadtchefin Maria-Luise Mathiaschitz und Vize Christian Scheider, Landesräte Rolf Holub und Christian Benger, "Kärntnermilch"-Chef Helmut Petschar, Thomas Jank vom ARBÖ und Johann Mutzl vom ÖAMTC, Polizeisprecher Rainer Dionisio, "teatro"-Hausherr Gert Höferer, Militärkommandant Walter Gitschthaler, Südpark-Manager Heinz Achatz, Peter Peschel von Villacher Bier, der stellvertretende Landespolizeidirektor Markus Plazer, Landesamtsdirektor Dieter Platzer, "ip media"-Boss Martin Ramusch, Primarius Reinhard Mittermair und viele mehr.

Alexander Schwab, Clara Milena Steiner
und Uta Rojsek-Wiedergut (Fotos), Kärntner Krone

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.