Do, 21. Juni 2018

Studien-Alarm:

29.11.2017 16:35

Neonics sind auch für Singvögel gefährlich!

Neonicotinoide, als Vernichter von Schädlingsinsekten im Pflanzenbau eingesetzt, sind nicht nur für Bienen und Co., sondern auch für Singvögel gefährlich, wenn sie belastete Samenkörner fressen. Sie verlieren Gewicht und bekommen - wie Bienen - Orientierungsprobleme

Die in den USA durchgeführte experimentelle Studie ist der erste direkte Beweis, dass die Neonics auch für Singvögel gefährlich sind. Umweltlandesrat Rudi Anschober, Grüne, ist von den Ergebnissen erschüttert und sagt: "Die neue Studie entspricht den Forschungsergebnissen bei den Bienen, bei denen ebenfalls das Verursachen von schweren Orientierungsproblemen durch Neonics nachgewiesen wurde." Nun müsse außer Streit sein, "dass europaweit ein endgültiger Ausstieg aus den Neonics erfolgen muss. Alles andere wäre angesichts des zunehmenden Sterbens von Insekten wie Schmetterlingen und Bienen sowie von Vögeln völlig verantwortungslos." Die EU-Kommission wird demnächst darüber entscheiden.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.