23.04.2003 20:04 |

"Unabsichtlich"

Carl Lewis bestätigt Dopinggerüchte

Der angekündigte Doping-Skandal in den USA hat seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht: der neunfache Olympiasieger Carl Lewis gab jetzt zu, dreimal (!) positiv auf Doping getestet worden zu sein. Er hätte die Dopingmittel aber "unabsichtlich" zu sich genommen.
"Ich bin auf drei verbotene Substanzen positivgetestet worden, vom olympischen Komitee der USA aber freigesprochenworden", so Lewis zu einer US-Zeitung. Demnach hätte sichder Vorfall bei den US-Trials 1988 in Indianapolis zugetragen:damals wurde Lewis die Einnahme von Ephedrin, Phneylpropanolaminund Pseudoephredin nachgewiesen. Das NOC der USA hatte Lewis daraufhinsuspendiert, der Leichtathlet hatte aber Berufung eingelegt, weildie Einnahme dieser Mittel ihm "keine Vorteile" eingebracht undnoch dazu versehentlich "über Nahrungsergänzungsmittel"erfolgt sei. Das NOC hätte Lewis daraufhin freigesprochenund damit seine Teilnahme an den Olympischen Spielen in Seoulermöglicht.
Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten