Mi, 15. August 2018

Weitere Opfer?

28.11.2017 15:34

Flüchtiger Häftling verübte zwölf Raubüberfälle

Seit Mitte Oktober sitzt ein verurteilter Räuber, der nach einem Haftausgang flüchtig war, erneut wegen Serienüberfällen hinter Gittern. Zwölf Taten hat er in nur drei Wochen verübt, und das könnte längst nicht alles sein. Denn die Polizei sucht mit Fahndungsbildern nach weiteren Opfern.

Die Ermittler des Landeskriminalamtes Wien, Außenstelle Süd, waren dem Serben nach zwölf Coups binnen drei Wochen in Geschäften, Trafiken und Restaurants - neun in der Bundeshauptstadt, drei in Niederösterreich - auf die Spur gekommen. Die Masche des 26-jährigen Serientäters war immer dieselbe: Er bedrohte die jeweiligen Angestellten mit einer Luftdruckpistole und raubte Bargeld.

Mit dem Fahndungsfoto des Verdächtigen und seines mutmaßlichen Fluchtautofahrers (39), einem Österreicher mit türkischen Wurzeln, suchen die Beamten nach möglichen weiteren Opfern. Als dritter Mittäter sitzt ein gebürtiger Rumäne (23) in Haft. Hinweise sind unter 01/31 310/DW 57 800 erbeten.

Kronen Zeitung/krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.