Mi, 12. Dezember 2018

Zahlen aus Pentagon

28.11.2017 07:46

Verwirrung um im Ausland stationerte US-Soldaten

Deutlich mehr US-Soldaten sind offenbar im Ausland stationiert, als bisher bekannt war. Das wird durch die jüngsten Zahlen, die das Pentagon veröffentlicht hat, deutlich. Dennoch sorgt das Verteidigungsministerium in Washington für Verwirrung über die offiziellen Regierungsangaben zur Truppenstärke in Afghanistan, im Irak und in Syrien. Die Gründe könnten auch daran liegen, dass unter Ex-Präsident Barack Obama mit Zahlen getrickst wurde.

Den neuen Angaben der Pentagonabteilung zufolge waren zum Stichtag 30. September 15.298 US-Soldaten in Afghanistan, 8892 US-Soldaten im Irak und 1720 US-Soldaten in Syrien im Einsatz. Die US-Regierung hatte zuletzt offiziell die Zahl ihrer Soldaten in Syrien auf 503 und im Irak auf 5262 beziffert. Die zuletzt für Afghanistan genannte Einsatzzahl lag bei 14.000.

Statistiktricks unter Obama
Die Diskrepanz liegt möglicherweise an politisch begründeten unterschiedlichen Zählweisen: Die frühere US-Regierung unter Präsident Barack Obama hatte sich eine strikte Begrenzung der US-Truppenzahlen in den Krisenländern zum Ziel gesetzt. Um die selbst gesteckte Marke nicht zu überschreiten, fielen Teilnehmer bestimmter kurzfristiger Einsätze und bestimmte Personalklassen aus der offiziellen Statistik heraus.

Pentagon verspricht mehr Transparenz
Pentagonsprecher Rob Manning sagte in Reaktion auf die Verwirrung um die Zahlen zu, sein Ministerium werde sich künftig "so transparent wie möglich" zu den Einsatzzahlen äußern. Derzeit könne er aber keine weiteren Angaben zu der auffälligen Diskrepanz machen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
BMWs neues Marken-Herz
Neuer 3er-BMW: Freude am Vorsprung durch Fahrwerk
Video Show Auto
Überraschungsauftritt
Wanda: Amore bis in den hintersten Winkel
Musik
Champions League
Liverpool gewinnt Aufstiegs-Krimi gegen Napoli 1:0
Fußball International
Champions League
Schöpf schießt Schalke gegen Lok Moskau zum Sieg!
Fußball International
Bis auf Weiteres
Liga-Partie des FC Barcelona in Miami abgesagt
Fußball International
Bitteres Ende
Aus für Yaya Toure bei Olympiakos nach 3 Monaten!
Fußball International
Mädchenmord in Steyr
Saber A. soll schon in Afghanistan getötet haben
Oberösterreich
Mit Polizei gedroht
Ausweisfälscher zwang Saber A. zur Aufgabe
Oberösterreich
Juve ist (noch) besser
Red Bull Salzburg greift noch nach Europas Thron!
Fußball International
Bis Sommer 2021
Rapid: Sportchef Bickel vor Vertragsverlängerung
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.