Mi, 17. Oktober 2018

Verkehrssicherheit

27.11.2017 17:22

Linz verstärkt Jagd auf Ampelsünder

"Eine hochvernünftige Geschichte, die dem Verkehrsfluss nur gut tun kann", ist FP-Verkehrsstadtrat Markus Hein von den neu montierten Rotlicht-Radar-Kameras an neuralgischen Punkten in Linz überzeugt. Beim Parkbad, in der Turmstraße und der Kremplstraße sollen sie dem Trend entgegenwirken . . .

Freitagnachmittag. An einem der Stau-Hotspots in Linz, der Linzer Donaulände, ist alles verstopft, geht wieder mal nichts mehr. Der Grund: Die vielen einmündenden Querstraßen. Denn unzählige Lenker ignorieren dort oft mal die roten Ampeln, fahren dadurch erst verspätet in die Kreuzungen ein und blockieren dann den kompletten Verkehr.

"Verstöße haben sich verdoppelt"
"Die Verstöße diesbezüglich haben sich im letzten Jahr verdoppelt. Mit Rotlicht-Radar-Kameras wollen wir dem Trend entgegenwirken." Deshalb wurden jetzt drei neue Geräte installiert, von denen auch schon Fotos in den sozialen Medien kursieren. Eines in der Kremplstraße, eines bei der Vöest-Einfahrt in der Turmstraße und ein weiteres beim Parkbad. "Besonders bei den dortigen Kreuzungen soll mit dieser Maßnahme der Verkehrsfluss aufrechterhalten werden und sich die Situation zu Stauzeiten verbessern", so Markus Hein.

Auch zwei neue Radarkästen
Wie man die Standorte ausgewählt hat, erklärt Heinz Felbermayr von der Stadtpolizei Linz: "In Zusammenarbeit mit dem Magistrat wurden gefährliche Kreuzungen ermittelt, wo eine Rotlicht-Radar-Kamera für eine Entschärfung der Situation sorgen könnte." Und nun eben montiert. "In Betrieb gehen sie allerdings erst demnächst", lässt Felbermayr wissen.
Neben Rotlicht-Rowdys droht aber auch unbeirrbaren Temposündern weiter Ungemach, nachdem jüngst auch zwei neue Radarkästen aufgestellt wurden. Geblitzt wird zukünftig in der Dauphinestraße und in der Heliosallee in Pichling.

Mario Ruhmanseder, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach 0:2 in Dänemark
Teamchef Foda: „Wir hatten keine Zielstrebigkeit“
Fußball International
2:6 gegen Zürich Lions
Vienna Capitals in Champions Hockey League out!
Eishockey
Klare Niederlage
Das war nichts! Österreich in Dänemark chancenlos
Fußball International
1:2 beim Weltmeister
Deutschland verliert auch in Paris! Jogi, was nun?
Fußball International
Neymar & Co. siegen
Später Erfolg! Brasilien ringt Argentinien nieder
Fußball International
Spiele manipuliert?
Betrugs-Skandal in Belgien: U-Haft verlängert!
Fußball International
Gruppenplatz 2 fixiert
ÖFB-U21 wahrt EM-Chance mit irrem 3:2 gegen Russen
Fußball International
Neuer Strafenkatalog
Bundesliga setzt gegen „böse Fans“ auf Punktabzüge
Fußball National
Brisanter #brennpunkt
Innenminister Kickl im Talk mit Katia Wagner
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.