Mo, 23. Juli 2018

Kunststück im Video:

26.11.2017 12:40

Freistoß-Trick! U16-Team macht's besser als Müller

Diese Freistoßausführung ähnelt einer Zirkusattraktion! Beim Spiel zwischen den U16-Teams von Union Berlin und Carl Zeiss Jena sorgten die Hauptstadt-Kicker mit einem Freistoß-Trick, der an den von Thomas Müller bei der WM 2014 erinnert, für Aufsehen (oben im Video)

Die Union-Spieler machten es aber auf jeden Fall besser als der Bayern-Star, der gegen Algerien vor der Ausführung stolperte, um für Verwirrung beim Gegner zur sorgen. Die Freistoßvariante führte damals nicht zum Erfolg. Anders lief es in Berlin: Unions John Liebelt springt mit einer Flugrolle über den Ball, kommt nach zwei Pässen der Mitspieler im Strafraum wieder an den Ball und versenkt diesen im Gehäuse.

Janek Kampa, der Leiter des Union-Nachwuchszentrums, gegenüber der "Welt": "Die Spieler trainieren immer wieder selbst kreierte, nicht vom Trainerstab vorgegebene Varianten. Diese Freistoßvariante hat die Mannschaft auch bereits bei anderen Spielen durchgespielt. Zuvor gelang dabei kein Tor." Am Ende musste sich die Berliner gegen Jena dennoch mit 2:3 geschlagen geben.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.