Fr, 19. Oktober 2018

Skilanglauf-Weltcup

25.11.2017 12:53

Teresa Stadlober belegt Spitzenplatz zum Auftakt

Teresa Stadlober hat beim Auftakt des Skilanglauf-Weltcups einen Spitzenplatz erreicht. Die Salzburgerin landete am Samstag in Ruka im 10-km-Rennen in der klassischen Technik auf dem fünften Rang, 36,4 Sekunden hinter dem norwegischen Superstar Marit Björgen. Ihren ersten Podestplatz verpasste Stadlober um 18,6 Sekunden.

Die 24-Jährige bestätigte mit dem besten Karriere-Resultat in einem Einzelstart-Bewerb gleich im ersten Distanzrennen des Olympia-Winters ihre Steigerung. "Ich habe mich sehr gut gefühlt. Es war schwierig zu wachseln, doch unsere Skitechniker haben es super erwischt, da kann dann so ein Ergebnis rausschauen", meinte die Gesamt-Zwölfte des Weltcups 2016/17, die über den guten Auftakt selbst etwas überrascht war, im ORF-Fernsehen.

Eine Knöchelblessur im September und die damit verbundene Ski-Pause hat sich offenbar nicht negativ ausgewirkt. Die von ihrem Vater Alois trainierte Radstädterin nutzte die Zeit zu Krafttraining, vor allem für den Oberkörper.

"Da ist sicher noch einiges möglich"
"Ich konnte mein Niveau steigern, da ist sicher noch einiges möglich", betonte Stadlober, die sich einen Podestplatz zum Ziel gesetzt hat. "Aber da muss alles passen." Die Gesamt-Neunte der Tour de Ski hatte in deren finalem Bergrennen im Jänner als Vierte ihre bisher beste Platzierung erreicht. Am Samstag war sie bei der Zwischenzeit nach 6,2 Kilometern noch Dritte. "Es war sehr schwierig zu laufen, auf der zweiten Hälfte verließen mich ein wenig die Kräfte", sagte die WM-Sechste von Lahti.

Björgen übernahm erst im letzten Drittel der Distanz die Führung von der Schwedin Charlotte Kalla, die im Ziel als Zweite 17 Sekunden zurücklag. Dritte wurde die Norwegerin Ingvild Flugstad Östberg (17,8).

Am Sonntag folgt das Finale der Mini-Tour mit einem 10-km-Verfolgungsrennen in der Skating-Technik. "Ich werde bis zum Schluss fighten", betonte Stadlober. Im Vorjahr war sie bei der vergleichbaren Tour zu Saisonbeginn in Lillehammer 15. gewesen.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Medien vs. Meister
Skandal um Hoeness-Sager überschattet Bayern-PK!
Fußball International
Teure Verspätung
UEFA verhängt Strafe gegen ManU! Mourinho verwarnt
Fußball International
Gegen Homophobie
Liga-Runde: Kapitänsschleifen in Regenbogenfarben
Fußball National
Das 13-Millionen-Tor
25 Stunden Japan-Brasilien-Flug für die Ewigkeit!
Fußball International
„Kein Katzbuckeln“
Nach Bayern-Attacke: Journalisten schlagen zurück
Fußball International
Bosse auf Angriff
Bayerns Medienschelte: „Herabwürdigend, hämisch!“
Fußball International
In Ibiza
Lesben-Orgie! Messis Hotel schmeißt Sex-Party
Fußball International
Europacup-Skandal
Becherwurf: Drei Monate unbedingt für Sturm-Fan
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.