So, 23. September 2018

Skisprung-Weltcup

24.11.2017 20:51

Kraft wie in Wisla auch in Ruka Quali-Sieger

Stefan Kraft hat seinen starken Auftakt in Wisla mit den Rängen zwei (Team) und drei (Einzel) in Ruka schon einmal bestätigt! Der Weltcup-Titelverteidiger gewann wie auch schon in Polen die seit dieser Saison auch für Top-Ten-Springer verpflichtende Qualifikation mit einem 144-m-Satz vor dem Norweger Johann Andre Forfang (138,5 m). Zweitbester Österreicher war Michael Hayböck (133 m) als Vierter.

Daniel Huber wurde die neue Weltcup-Regel hingegen schon zum Verhängnis. Der mit einem starken sechsten Einzelrang in die Olympiasaison gestartete Salzburger erwischte bei wechselhaften Bedingungen über dem Vorbau eine Böe, landete nur bei 87,5 Metern und verpasste als 55. die Qualifikation. Bis vergangene Saison waren Springer in den Top Ten der Gesamtwertung fix qualifiziert gewesen.

Seine weiteren ÖSV-Teamkollegen haben den Sprung in die Top 50 aber geschafft: Manuel Fettner (14./127,5 m), Manuel Poppinger (22./122,5), Markus Schiffner (27./117,5) und Clemens Aigner (30./116) sind am Sonntag mit von der Partie. Das zweite Weltcup-Wochenende der Olympiasaison in Finnland geht mit einem Teambewerb am Samstag (16.15 Uhr) sowie einem Einzel am Sonntag (15 Uhr) weiter.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.