Mi, 26. September 2018

Award für VIS

23.11.2017 15:43

Umwelt-"Staatsbesuch" in Wiens Öko-Schule Nr. 1

Ein besonderer Anlass in einer ganz besonderen Schule: Denn am Donnerstag gab ein ungewöhnlicher Herr Professor den Kindern der Vienna International School (VIS) die Ehre. Anlass für den Umwelt-"Staatsbesuch" durch Bundespräsident Alexander Van der Bellen: Die VIS war als erste Öko-Schule Österreichs ausgezeichnet worden.

"Good morning, Mr. President", schallte es dem sichtlich gerührten Staatsoberhaupt Donnerstagvormittag in der Klasse von Pädagogin Anika Sommer entgegen. Der "Herr Professor" erwies sich als Umweltexperte, der geduldig die Fragen der kleineren und größeren Umweltschützer über Klimawandel, nachhaltiges Wirtschaftswachstum und mehr beantwortete.

Zahlreiche Öko-Aktivitäten
Diese Freundschaft wurde mit einem kleinen Insektenhotel in architektonischer Form der Wiener Hofburg - bekanntlich der Amtssitz von Van der Bellen - besiegelt. Dieses steht freilich symbolisch für die vielen berührenden Öko-Aktivitäten der renommierten Vienna International School, die Direktor Peter Murphy mit seinen Lehrern so beherzt leitet. Natürlich gab es auch ein Ständchen für den Präsidenten - 750 Kinder sangen für Van der Bellen (siehe auch Video oben).

Auszeichnung mit Eco-School-Award
Auf seine Schützlinge kann er in diesen Stunden besonders stolz sein. Denn die VIS wurde als bisher einzige Schule in Österreich mit dem international anerkannten Eco-School Award ausgezeichnet. Die 1981 gegründete Foundation for Environmental Education (FEE), die Umweltschutz durch Umweltbildung stärken will, hat der VIS das auch "Green Flag" genannte Zertifikat verliehen. Wir gratulieren recht herzlich!

Mark Perry, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.