Di, 14. August 2018

Nach Organversagen

22.11.2017 07:53

"Partridge Family"-Star David Cassidy gestorben

Der 70er-Jahre-Mädchenschwarm David Cassidy ist tot. Der Schauspieler und Sänger starb in der Nacht zum Mittwoch im Alter von 67 Jahren in einem Krankenhaus in Fort Lauderdale im US-Bundesstaat Florida, berichteten US-Medien unter Berufung auf die Sprecherin des Sängers, Jo-Ann Geffen.

Cassidy war vor wenigen Tagen mit Organversagen in das Krankenhaus eingeliefert worden und hatte sich in kritischem Zustand befunden. "David ist umringt von seinen Liebsten gestorben, mit Freude in seinem Herzen und befreit von dem Schmerz, der ihn so lange im Griff hatte", ließ seine Sprecherin mitteilen. 

Der 1950 in New York geborene Cassidy war in den 1970er-Jahren als singender Mädchenschwarm Keith in der Fernsehserie "The Partridge Family" bekannt geworden. Auch die Musik aus der Serie wurde zum Welterfolg und Cassidy zeitweise weltweit zum Mädchenschwarm. Im Februar hatte er angekündigt, sich wegen einer Demenzerkrankung endgültig von der Bühne zurückzuziehen. Cassidy war dreimal verheiratet und hat zwei Kinder.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.