Fr, 17. August 2018

Selbstdarstellerin

22.11.2017 05:50

Paris Hilton: "Ich habe das Selfie erfunden!"

Ohne die praktische Funktion einer Frontkamera wären so manche Blogger und Promis vollkommen aufgeschmissen. Nur gut, dass es das Selfie gibt. Und wem haben wir diese praktische Erfindung zu verdanken? Das wurde nun offiziell verraten. Es war Paris Hilton!

Schon im Mai hat Paris Hilton behauptet, sie sei die Erste gewesen, die je auf den Gedanken gekommen sei, ihre Kamera umzudrehen und ein Foto von sich selbst zu schießen. Seit sie ein Kind war, will sie das so gemacht haben, um es dann später mit der Welt zu teilen. Nun hat sie es auch bewiesen.

Auf ihrem Twitter-Account postete sie zwei Bilder, die vor über einem Jahrzehnt entstanden sind und sie mit ihrer guten Freundin Britney Spears zeigen. Zusammen lächeln die Frauen in die umgedrehte Handykamera, da es die Frontkamera ja damals noch nicht gab. "Vor elf Jahren haben Britney und ich das Selfie erfunden", schreibt die Blondine dazu.

Ihre Follower haben das Posting der Hotelerbin mittlerweile schon mit über 150.000 Likes bedacht, glauben tun sie ihr diese Feststellung aber trotzdem nicht. Ein User weist auf den Film "Thelma & Louise" von 1991 hin, in dem die Geena Davis und Susan Sarandon ein Polaroid-Foto von sich selbst machen. Ein anderer geht noch weiter zurück und erwähnt Madonnas Film "Susan ... verzweifelt gesucht" aus dem Jahr 1985, in dem die Sängerin ebenfalls schon Selfies macht. Tja, Paris, dein Beweis ist wohl nicht ganz wasserdicht ...

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.