Di, 11. Dezember 2018

Brutalo-Angriff

21.11.2017 09:49

Gewalttäter ging auf 8-jähriges Mädchen los

Schlug der gefürchtete Sex-Angreifer erneut zu? Oder war es dieses Mal ein anderer Täter? Die Serie von Brutalo-Attacken im Nahbereich der Innsbrucker Klinik nimmt kein Ende! Am Freitag wurde ein erst achtjähriges Mädchen von einem Unbekannten angegriffen. Die Polizei tappt im Dunkeln.

Das Zittern geht weiter - es war dies bereits der fünfte Übergriff in diesem Gebiet. Ohne die Tragik der anderen Fälle zu schmälern, der vorerst letzte Coup lässt selbst den Atem von hartgesottenen Kriminalisten stocken.

Wie erst am Montag bekannt wurde, geriet schon am Freitag eine erst Achtjährige in der Speckbacherstraße auf Höhe des Hauses 16a ins Visier eines Angreifers. Die Volksschülerin war auf dem Heimweg, als der Unbekannte plötzlich auf sie zuging und ihr mit dem Fuß einen Tritt in den Bauch verpasste. Das Kind erlitt erhebliche Verletzungen und musste, nachdem es daheim von dem Vorfall erzählt hatte, sogar mit der Rettung in die Klinik gebracht werden.

Täter hat auffällige Narbe

Dem Täter gelang die Flucht. Von ihm fehlt jede Spur. Das Opfer konnte der Polizei aber eine detaillierte Beschreibung des Mannes liefern: Demnach ist er 35 bis 40 Jahre alt und zwischen 180 und 190 cm groß. Er habe ein "südländisches" Aussehen, eine kräftige Statur, schwarze lockige Haare sowie einen Drei-Tage-Vollbart. Bei der Tat (12 Uhr) trug er eine schwarze Lederjacke, blaue Jeans, ein dunkelrotes Shirt, eine schwarze Wollmütze und Turnschuhe. Besonderheiten: Der Täter hat auf der rechten Gesichtshälfte neben dem Mund eine etwa zwei bis vier Zentimeter lange Narbe. Zudem rauchte er und hielt in einer Hand eine Bierflasche.

Fünf Attacken, zwei Täter?

Seit September wurden in diesem Teil von Wilten bereits vier Frauen sexuell angegriffen (die "Krone" berichtete). Zumindest in diesen Fällen geht die Polizei von ein und demselben Täter aus. Seine Vorgehensweise: Er passt die Opfer ab und schlägt ihnen wie aus dem Nichts in den Intimbereich.

Gibt es einen Zusammenhang mit dem fünften Fall? "Anhand der Personenbeschreibungen lässt sich derzeit ein solcher nicht erkennen", erklärt Chefermittler Ernst Kranebitter, der große Hoffnungen auf die Angaben des Mädchens setzt. Sollte dieser Täter gefasst werden, werde es jedenfalls eine Gegenüberstellung mit allen Opfern geben. Hinweise an die Kripo unter: 059 133-75 3333.

Hubert Rauth, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Keine weitere OP
Mit 22 Jahren! Bayerns Coman denkt an Karriereende
Fußball International
Höllischer Spaß
„Doom“: Ego-Shooter feiert 25. Geburtstag
Video Digital
Schnee kommt bis Wien
Wetteralarm: Jetzt gibt der Winter richtig Gas!
Österreich
Sexy Weihnacht
Helene Fischer auftrainiert für Weihnachtsshow
Video Stars & Society
Notoperation nötig:
Spice Girl Mel B schwer verletzt im Krankenhaus
Video Stars & Society
Tirol Wetter
-1° / 2°
leichter Schneefall
-2° / 1°
leichter Schneefall
-2° / -1°
Schneefall
-2° / 0°
leichter Schneefall
-3° / 2°
leichter Schneefall

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.