Mi, 18. Juli 2018

Schlimmer Unfall

20.11.2017 17:05

Mutter das Leben gerettet: Held (5) wird geehrt

Diesen Tag wird Leon wohl nie vergessen: Nachdem er und seine Mutter im Auto über einen Steilhang gestürzt waren, ist der Fünfjährige aus dem Wrack geklettert und 1,5 Kilometer weit gelaufen, um Hilfe zu holen. Damit rettete er seiner Mutter das Leben! Das nächste Wunder vollbrachte dann Unfallchirurg Dr. Rudolf Pranzl, der die Kärntnerin vor der Querschnittlähmung bewahrte.

"Ich bin ganz schnell gelaufen, um meine Mama zu retten", erzählt Leon. Der Unfall hatte sich im Juni auf einer Waldstraße bei Eberstein ereignet. Dabei ist die 39-Jährige schwer verletzt worden. Mama Hermine erzählt: "Es war ein Wunder, dass mein Sohn gleich losgelaufen ist und nicht vorher an mir herumgerüttelt hat." Hätte Leon das getan, wäre seine Mutter jetzt wohl querschnittgelähmt.

"Die Mama blutet!", hat der Bub auf einem Bauernhof gerufen, den er nach 1,5 Kilometern erreicht hatte. "Hätte Leon uns die Unfallstelle nicht gezeigt, hätten wir diese gar nicht gefunden", sagt der Bruder der Verunglückten. Er hat gemeinsam mit dem alarmierten Landwirt die Rettungskette in Gang gesetzt.

Bub (5) muss Unfall erst verarbeiten
Der kleine Leon hat die dramatischen Ereignisse noch nicht richtig verarbeiten können. "Der Polizeibär ist cool", sagt er. Den haben ihm Polizisten nach der Lebensrettung gebracht. Seine Mutter erklärt: "Er spricht nicht über den Unfall. Nur manchmal fragt er mich, ob alles gut ist, wenn wir an der Unfallstelle vorbei fahren." Eine Kinderpsychologin kümmert sich derzeit um den kleinen, tapferen Helden.

Auszeichnung für kleinen Lebensretter
Diesen Donnerstag, werden ihm die Polizeifreunde bei einem Benefizkabarett mit Joesi Prokopetz im Casineum Velden den Kärntner Sicherheitsverdienstpreis überreichen. Leon ist auch für den österreichischen Sicherheitspreis nominiert, der am 1. Dezember in Niederösterreich vergeben wird.

Gerlinde Schager, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.