Do, 21. Juni 2018

Freizeitticket & Co.

20.11.2017 16:19

Verbundkarten gehen weg wie warme Semmeln

Verstärkt Lust aufs Skifahren verspürten die Tiroler Freizeitsportler im Oktober: Die Vorverkaufskassen der Verbundkarten wurden gestürmt. Ein Plus von 5,2% verzeichnet Freizeitticket mit 53.500 Karten, gefolgt von der Snowcard mit 25.000 (+9%) und Regiocard mit ca. 15.000. Zu Weihnachten folgt der nächste Schwung!

Auch im 12. Jahr des Bestehens konnte das Freizeitticket im Vorverkauf (im Oktober verbilligt) abermals zulegen: Laut einer ersten Bilanz wurden 53.500 Stück verkauft, das entspricht einem Plus von 5,2% im Vergleich zum Vorjahr.

Erwachsenenkarten holen auf

"Etwa die Hälfte davon sind Familienkarten, der Rest verteilt sich auf Pensionisten-, Studenten- und Erwachsenenkarten, wobei hier mit 12% der größte Zuwachs zu verzeichnen ist", berichtet Thomas Schroll, Geschäftsführer der Innsbrucker Nordkettenbahnen und des Freizeittickets, dem u.a. 18 Bergbahnen angehören. Das Ticket ist eine Ganzjahreskarte, "die Nutzung besonders im Sommer zum Wandern auf dem Berg bzw. in den Schwimmbädern hat stark zugenommen".

Snowcard auch in Deutschland beliebt

Die Snowcard (tirolweit 90 Skigebiete, 1100 Lifte, 4000 Pistenkilometer) hat laut einer ersten Bilanz in Tirol rund 16.000 Karten verkauft, was ein Plus von fast 9% bedeutet, und in Deutschland vor allem im Raum München noch einmal 9000 Stück, das sind 14% mehr als im Jahr zuvor. Die Regiocard ist mit rund 15.000 gleich geblieben wie in den Vorjahren.

Verbundkarten: Für kleine Gebiete überlebenswichtig

Durch den Zusammenschluss der Kitzbüheler Alpen AllStarCard und der Salzburg Super Ski Card ist ein zweiter riesiger Skiverbund entstanden mit 925 Liften und 2790 Pistenkilometern. Über Verkaufszahlen liegen noch keine Informationen vor. "Allen gemeinsam ist, dass sie Bewegung reinbringen in die Gesellschaft", sagt Schroll. Für kleinere Skigebiete seien die Karten überlebenswichtig. Besonders freut ihn, dass mittlerweile Gemeinden, aber auch Firmen den Kauf des Freizeittickets finanziell unterstützen!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.