Do, 16. August 2018

Schwer zu berappen

19.11.2017 08:37

Studenten-Hunde müssen für Öffis extra zahlen

Während Jahreskarten-Besitzer bei den Wiener Linien ihren Hund gratis mitnehmen dürfen, müssen Studenten mit der Semesterkarte ihren Vierbeinern für jede einzelne Öffi-Fahrt ein Ticket kaufen. Dabei kommen gerade junge Menschen in Wien ohnehin schwer über die Runden.

"Wieso darf man mit der Jahreskarte als Normalverdiener den Hund kostenlos mitnehmen und als Student, wo das Geld nun wirklich nicht so locker sitzt, nicht?", klagt die 22-jährige Katharina E. über das System. Studenten zahlen pro Semester 75 Euro für die Öffis. Der günstige Preis ist aus gutem Grund vom Bund vorgeschrieben. In Wien können sich viele kaum die teuren Mieten leisten.

Fast täglich fahren Katharina und ihr Freund Michael mit ihrem "Cappo" öffentlich, jedes Mal müssen sie ihm ein Ticket kaufen. Dabei haben die Wiener Linien gerade wieder die Preise angehoben. Jahreskartenbesitzer nehmen ihre Wauwaus aber gratis mit. "Studenten haben wohl lieber keine Hunde", so das Paar.

Wiener Linien: "Semesterticket ohnehin sehr günstig"
Die Wiener Linien haben wenig Verständnis: "Das Semesterticket ist ohnehin sehr günstig", so Sprecher Daniel Amman. "Bei der Jahreskarte gibt es die Gratis-Mitnahme, weil sich viele Leute freuen."

Maida Dedagic, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.