Do, 18. Oktober 2018

"Böse Spiele"

19.11.2017 06:00

Ulrich Seidl über seinen neuen Film und den 65er

65 wird Ulrich Seidl kommenden Freitag. "Gefeiert" wird hinter der Kamera, wo der Regisseur gerade für seinen neuen Film "Böse Spiele" steht. Es handelt von zwei Brüdern (Georg Friedrich, Michael Thomas), die nach dem Begräbnis ihrer Mutter wieder nach Rumänien und Italien zurückkehren und von ihrer Vergangenheit eingeholt werden.

Ob es wieder ein "Aufreger-Film" wird? "Ich weiß es nicht, da ich die Filme ja nicht nach diesem Vorhaben konzipiere", so Seidl. Und das obwohl ihn vieles aufregt. "Ich bin ja grundsätzlich ein unzufriedener Mensch - mit mir selber, wie auch sehr oft mit der Welt. Sonst würde ich wahrscheinlich auch nicht die Filme machen, die ich mache. Auch Touristen zum Beispiel. Weil sie die Welt in einem Maße verändern, wo völlige Konfusion besteht. Letztendlich befruchtet sich da nix, sondern schadet sich nur gegenseitig."

Gesamtwerk als DVD-Box veröffentlicht
Positiv aufgeregt scheint er ob der Tatsache, dass sein Gesamtwerk - von 1980 bis heute - als DVD-Box veröffentlich wird. "Ein lang gehegter Wunsch - wir haben in den Archiven gegraben und viel Liebe reingesteckt." Dass das ausgerechnet zu seinem 65er passiert, ist aber reiner Zufall. "Natürlich sollte man das eh nicht sentimental, sondern als Abschnitt sehen und schauen dass es weitergeht", erklärt Seidl. Und es wird es hoffentlich noch lange ...

Adabei, Kronen Zeitung/krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.