Di, 19. März 2019
18.11.2017 14:36

Ein Monat danach

85% der Österreicher sind mit ihrer Wahl zufrieden

Etwas mehr als ein Monat ist seit der Nationalratswahl am 15. Oktober, durch die die SPÖ aus der Regierung und ÖVP-Chef Sebastian Kurz an die Spitze katapultiert wurde, ins Land gezogen. Und wie eine aktuelle Umfrage zeigt, sind nach wie vor 85 Prozent der Österreicher mit ihrer damals getroffenen Wahl zufrieden.

Während also die überwältigende Mehrheit auch heute die gleiche Wahl treffen würde wie am 15. Oktober, geben nur sechs Prozent der befragten Personen in der vom "profil" in Auftrag gegebenen Studie an, sich falsch entschieden zu haben. Neun Prozent antworteten mit "weiß nicht".

Kanzlerfrage: Kurz stabil auf dem ersten Platz
In der Kanzlerfrage liegt Sebastian Kurz stabil auf dem ersten Platz. Meinten im September noch 32 Prozent der Befragten, sie würden den ÖVP-Chef direkt zum Kanzler wählen, waren es nun laut Umfrage 34 Prozent. In der fiktiven Kanzlerfrage holt SPÖ-Chef Christian Kern allerdings auf, nach 25 Prozent im September käme er nun auf 31 Prozent. FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache befindet sich leicht im Abwind und käme auf 15 Prozent (nach zuletzt 16 Prozent).

Sonntagsfrage: ÖVP bleibt vor SPÖ und FPÖ
In der Sonntagsfrage liegt die ÖVP mit 32 Prozent weiter vor der SPÖ mit 28 Prozent. Die ÖVP blieb damit gegenüber dem Vormonat gleich, die SPÖ legte einen Prozentpunkt zu. Die FPÖ verlor um zwei Prozentpunkte und liegt nun bei 24 Prozent, während die Grünen auf sechs Prozent (Oktober: fünf Prozent) und die NEOS ebenfalls auf sechs Prozent (Oktober: vier Prozent) stiegen. Die Liste Pilz halbierte sich von vier auf zwei Prozent.

Kaum Mitleid mit den Grünen
Ins Auge sticht beim Ergebnis der Studie auch, dass sich das Bedauern darüber, dass die Grünen nicht mehr im Parlament vertreten sind, in Grenzen hält: Satte 63 Prozent äußern kein Bedauern, 33 Prozent tut es leid.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Markenname geschützt
Strache musste seine Denkfabrik umbenennen
Österreich
Weil er wechselt
Makaber! Fans „erhängen“ Puppe vom eigenen Spieler
Fußball International
„Passivtrinken“-Studie
Alkohol schuld an Behinderung Tausender Babys
Wissen
Vor EM-Quali-Auftakt
Irre! Leroy Sane protzt in 25.000-Euro-Klamotten
Fußball International
Aus Klinik entlassen
Nach Schock-Ko: Ospina kann schon wieder lachen
Fußball International
Flammen in Supermarkt
Bei Bankomatsprengung Foyer in Brand gesetzt
Niederösterreich
„Überleg es Dir!“
„Schockierter“ Waalkes appelliert an Gottschalk
Video Stars & Society
krone.at-Sportstudio
Arnautovic top, Rose offen, Kühbauer kämpferisch
Video Show Sport-Studio

Newsletter