Do, 13. Dezember 2018

AUT vs. URU

15.11.2017 01:28

Arnautovic: "Haben das ganz gut gemacht!"

Der Einstand von Franco Foda als neuer Teamchef der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft ist also mit einem 2:1-Sieg gegen Uruguay positiv verlaufen. Trotz des Erfolgs blieben die rot-weiß-roten Beteiligten auf dem Boden der Tatsachen, auch wenn man das Positive herauszustreichen versuchte. HIER gibt’s die Stimmen zum Spiel!

Franco Foda (Teamchef Österreich): "Wir sind verdient in Führung gegangen, haben uns dann in der ersten Hälfte mit Fehlpässen das Leben selbst schwer gemacht. Das Gegentor hätten wir besser verteidigen müssen. In der zweiten Hälfte haben wir das viel besser gemacht, aber einige Möglichkeiten nicht gut zu Ende gespielt. Es gab viele Ansätze, aber natürlich auch noch viele Dinge zu verbessern. Man darf aber nicht vergessen, dass wir gegen Uruguay gespielt haben, das ist eine absolute Topmannschaft. Für das, dass wir erst acht Tage zusammengearbeitet haben, bin ich zufrieden."

Marko Arnautovic (Stürmer Österreich): "Wir wissen alle, dass Uruguay ein Weltklasse-Team ist, das ist natürlich nicht einfach. Wir haben das ganz gut gemacht. Wir haben mutig nach vorne gespielt. Es ist wichtig, dass wir gewonnen haben. Gegen Uruguay gibt's das nicht alle Tage."

Marcel Sabitzer (Torschütze Österreich): "Es war ein guter Einstand für den neuen Trainer. Wir sind gut ins Spiel reingekommen. Der Ausgleich fast im Gegenzug darf uns aber nicht passieren. Uruguay hat dann Chancen gehabt, wir sind glücklich mit dem 1:1 in die Pause gegangen. Die kommenden Spiele werden nicht einfacher. Wir haben unnötige Ballverluste gehabt. Nach vorne haben wir Potenzial, aber wir müssen insgesamt geschlossen auftreten."

Louis Schaub (Torschütze Österreich): "Das ist ein bisschen eine komische Situation, dass ich viermal hintereinander getroffen habe. Wenn ich das bei Rapid auch machen würde, wäre das auch nicht so schlecht. Wir haben gut angefangen, nach dem Ausgleich haben wir uns etwas schwerer getan. In der zweiten Hälfte haben wir aber wieder Fußball gespielt."

Oscar Tabarez (Uruguay-Teamchef): "Das Ergebnis ist schlecht, die Tore, die wir bekommen haben, waren nicht akzeptabel. In der ersten Hälfte hatten wir einige Chancen, die Österreicher haben Glück gehabt, weil wir die nicht verwertet haben. Sie haben aber auch sehr gut gespielt. Das wundert mich nicht, weil es eine Mannschaft mit viel Tradition ist."

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wahnsinns-Finish
Wöber mit brutaler Rolle im Amsterdam-Thriller
Fußball International
Kuriose Szene
Verhinderte Ronaldo ein Tor von Mitspieler Dybala?
Fußball International
Lokalaugenschein:
So sicher sind unsere Christkindlmärkte
Österreich
Bekannte meldeten sich
Bewusstlos geprügelter Friseur kennt Täternamen
Oberösterreich
Türkis-Blau zögert
Attacke auf Arbeiterkammer vorerst abgeblasen
Österreich
„Mitleidsloses Opfer“
Fox: Deshalb teilt sie ihre #MeToo-Story nicht
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.