27.12.2006 16:17 |

Vertrag läuft aus

Capitals trennen sich am Saisonende von Jim Boni

Der Erste-Bank-Eishockey-Liga-Klub Vienna Capitals hat am Mittwoch bekannt gegeben, dass der Vertrag von Trainer Jim Boni nicht verlängert wird. Boni, der seit Oktober 2003 bei den Wienern engagiert ist und 2005 den Meistertitel nach Kagran holte, verlässt die Capitals am Saisonende. Der Italo-Kanadier war zuletzt wegen anhaltend schlechter Leistungen seiner Mannschaft in die Kritik geraten.

Die Capitals finden sich derzeit auf dem sechsten Tabellenrang wieder, auf den für das Playoff zumindest notwendigen vierten Rang fehlen den Wienern aber lediglich zwei Punkte. Präsident Hans Schmid sieht für die laufende Meisterschaft keinen Grund zu Sorge: "Ich bin überzeugt, dass Jim Boni die aktuellen sportlichen Schwierigkeiten überwinden und die Mannschaft in die Playoffs bringen wird."

"Ich bin dankbar für die schöne Zeit, die ich hier in Wien verbringen durfte und stolz auf die Erfolge, die wir gemeinsam erringen konnten", zog Boni ebenfalls eine positive Bilanz. Die Playoff-Chancen seiner Mannschaft sieht der 42-jährige ÖEHV-Teamchef weiter intakt: "Ich möchte mich ordentlich von Wien verabschieden und glaube fest daran, dass das aktuelle Team stark genug ist, das Playoff zu erreichen."

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten