Sa, 19. Jänner 2019

In Oberwang:

08.11.2017 11:45

Mit Eigenbau-Flinte auf Taferln geschossen

"Funktioniert unser Schrotgewehr?" - ihre Eigenbau-Waffe haben "Bastler" in Oberwang bei einem Sackgassen-Verkehrsschild getestet. Zumindest drei Schüsse feuerten sie ab, Zeugen hörten diese. Als die Polizei eintraf, waren die Schützen weg.

Wegen der Deformation der Patronenhülsen und weil offenbar kein klassischer Schlagbolzen die Zündkapseln getroffen hat, geht die Polizei davon aus, dass hier eine Waffe der Marke Eigenbau zum Einsatz kam. Zwei Schüsse durschlugen ein Ortsschild, der dritte wurde offenbar von weiter weg abgeschossen, beschädigte das Sackgassen-Schild nur oberflächlich.

Jetzt bittet die Polizei um Zeugenhinweise, um die ballernden Bastler zu erwischen.

Markus Schütz, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Jetpack für Royal Navy
Der Soldat der Zukunft schwebt übers Minenfeld
Elektronik
Kovac selbstbewusst
„Mia san mia“: Bayern wieder im Kampfmodus
Fußball International
Einstweilige Verfügung
Streit mit Qualcomm: Nächste Schlappe für Apple
Elektronik

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.