So, 23. September 2018

Offizielles Sorry

07.11.2017 09:20

"Sex-Schande" bei ATP-Auslosung! Spieler verstört

Mehr daneben hauen kann man schwer! Bei der Auslosung für die Next Gen ATP Finals in Mailand haben sich die ATP und Auslosungsorganisator Red Bull mächtig blamiert. "Eine Schande!", wetterte etwa Amelia Mauresmo, ehemalige Nummer eins der Welt, auf twitter. Sexy Models begleiteten die Jungstars auf die Bühne, per "Striptease" wurde die Gruppe angezeigt (Video oben). Die Spieler wirkten teilweise verstört und wussten nicht so recht, wie sie mit den Models umgehen sollten.

Nein, es war kein Scherz. Es sollte laut Choreographen eine "Hommage an die Mailänder Model-Szene" sein.

Ein erotisches Tänzchen mit den Spielern brachte das Fass zum Überlaufen. Die jungen Wilden waren teilweise völlig überfordert mit der Situation. Die sexistische Auslegung der Auslosung ist ein Schritt in die völlig falsche Richtung.

Die Innovationen
Viele andere Innovationen bei diesen NextGen ATP Finals könnten interessant sein: Die Partien werden im Best-of-5-Modus bestritten. Wer vier Games für sich entscheidet, gewinnt den Satz, bei 3:3 gibt es ein Tiebreak. Ein Aufschlag mit Netzberührung wird nicht wiederholt. Zwischen den Punkten sorgt ein Countdown dafür, dass die 25 Sekunden lange Pause nicht überschritten wird.

Gruppe A: Andrej Rublew (RUS/ATP-37. - 20 Jahre), Denis Shapovalov (CAN/51. - 18), Chung Hy-eon (KOR/54. - 21), Gianluigi Quinzi (ITA-WC/306. - 21)
Gruppe B: Karen Chatschanow (RUS/45. - 21), Borna Coric (CRO/48. - 20), Jared Donaldson (USA/55. - 21), Daniil Medwedew (RUS/65. - 21)

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.