Mi, 22. August 2018

Hormonpapst Huber:

07.11.2017 09:00

"Sex mit vielen Partnern macht die Frauen krank"

Wer als Frau häufig den Sexualpartner wechselt, geht ein gesundheitliches Risiko ein: Das schreibt der Gynäkologe Johannes Huber in seinem neuen Buch. Promiskuität schwäche das Immunsystem, so der Hormonpapst - und so steige die Gefahr, krank zu werden. Auch die Wahrscheinlichkeit, an Krebs zu erkranken, steige rasant.

Warum häufig wechselnde Partner das Immunsystem angreifen, erklärt der Professor so: Wenn ein Mann in der Frau ohne Kondom zum Orgasmus kommt, muss sich der weibliche Körper biologisch auf das Sperma einstellen. Der Organismus ist ja eigentlich gewohnt, Körperfremdes abzustoßen. Damit das nicht passiert, wird sozusagen eine Blaupause des männlichen Partners erstellt. Kommt es zu häufig vor, dass sich das Immunsystem anpassen muss, werde dieses geschwächt.

Ein weiteres Risiko bei ungeschütztem Sex mit häufig wechselnden Partnern ist die Ansteckung mit HPV, so Huber im Gespräch mit "Heute". Dieses Virus erhöht die Wahrscheinlichkeit, an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken, enorm. Auch im Gehirn würden Prozesse in Gang gesetzt, erklärt der Hormon-Experte: Die Frau laufe Gefahr, bindungsunfähig zu werden.

Huber: Es gibt ein Leben vor der Geburt
Hubers Forschungsergebnisse hat er in seinem neuen Werk "Der holistische Mensch" festgehalten. Darin sind weitere seiner Thesen zu lesen - beispielsweise, dass es auch ein Leben vor der Geburt gibt.

"Krone"-Interview:

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.