Mi, 22. August 2018

"Alles Verbrecher"

06.11.2017 19:55

Seiler über #metoo: "Auf keinen Fall Augenkontakt"

Nachdem in sozialen Netzwerken schon zahlreiche Promis unter dem Hashtag #metoo ihre Meinung zu dem Thema sexuelle Belästigung kundgetan haben, meldet sich nun auch Kabarettist und Musiker Christopher Seiler zu Wort. In einem satirischen Video macht er sich über die Debatte lustig und sorgt damit für Diskussionen.

Unter dem Hashtag #metoo berichten Frauen und teilweise auch Männer in den sozialen Netzwerken über sexuelle Belästigung. Seit den vielfachen Enthüllungen über Hollywood-Stars, die Minderjährige oder Kollegen sexuell belästigt haben sollen, erzielte die Aktion hohe Aufmerksamkeit.

"Schweine und Verbrecher"
Seither meldeten sich auch in Österreich Promis zu Wort. Für Gesprächsstoff sorgte in den letzten Tagen unter anderem Schauspielerin Nina Proll. Christopher Seiler zur Wort, der sich in dem Video als Hysteriker über "Schweine und Verbrecher" aufregt. Dabei zieht er die Bewegung rund um #metoo ins Lächerliche. So meint er etwa scherzhaft, dass man einer Frau nur auf die Schulter greifen dürfe, wenn sie einen darum bittet. Auch Augenkontakt solle man vermeiden.

Positive aber auch kritische Kommentare
Der Kabarettist stört sich offenbar daran, dass Belästigung und Vergewaltigung bei der Debatte vermischt werden. "Das ist, wie wenn einer zu mir sagt, ich hab Krebs, ich bin bald hin und ich sag: 'Ich hab einen eitrigen Zehennagel', metoo", so Seiler in dem Facebook-Beitrag. Unter dem Video finden sich zahlreiche positive Kommentare - aber durchaus auch kritische.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.