Sa, 21. Juli 2018

Kompromisse gefunden

06.11.2017 18:16

Kick-Gewerkschaft FIFPro zieht EU-Protest zurück

Die Fußball-Spielergewerkschaft FIFPro wird ihre Beschwerde bei der EU-Kommission gegen das internationale Transfersystem zurückziehen! Diese Entscheidung sei nach einer Übereinkunft mit dem Weltverband FIFA gefallen, wie in einer gemeinsamen Erklärung am Montag vermeldet wurde. Die FIFA verpflichtete sich, die geltenden Transferregeln einer Prüfung durch eine Task Force zu unterziehen.

Die FIFPro war im September 2015 bei der Kommission der Europäischen Union vorstellig geworden. Sie prangerte die bestehenden Regeln als wettbewerbsschädlich und illegal an. Die Gewerkschaft wollte mit ihrem Vorstoß die Abschaffung von Ablösezahlungen erzwingen. FIFPro-Präsident Philippe Piat erwartet durch die neue Übereinkunft nun "die größten Veränderungen der Fußball-Transferregeln seit 2001".

Als unmittelbare Änderung soll es Spielern erlaubt sein, ihre Klubs zu verlassen, sollten sie zwei Monate kein Gehalt erhalten haben. Auch die Praxis, Spieler allein trainieren zu lassen, soll unterbunden werden. Die Task Force des Weltverbandes könnte Problemfelder wie eine Begrenzung der Ablösesumme, die Rolle von Spieler-Agenten, das Leihsystem oder Transferfenster hinterfragen. Die FIFPro hatte in der Vergangenheit den "Wahnsinn" auf dem Transfermarkt angeprangert.

FIFA-Präsident Gianni Infantino bezeichnete die gemeinsam mit der europäischen Klubvereinigung ECA getroffene Übereinkunft als "wichtigen Meilenstein in der Verbesserung der globalen Steuerung des Profifußballs. Es waren schwierige Verhandlungen mit den wichtigsten Stakeholdern des Spiels und jeder hat ein paar Kompromisse gemacht, aber am Ende des Tages ist die Vereinbarung für alle von Vorteil - und der ultimative Gewinner ist der Fußball."

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Kufstein ohne Chance
Rapidler in Torlaune: Kantersieg zum Cup-Auftakt!
Fußball National
Riesen-Überraschung
Cup-Blamage! Admira scheitert an Regionalliga-Klub
Fußball National
Gartler mit Hattrick
6:0! St. Pölten ungefährdet in die 2. Cup-Runde
Fußball National
Ende nach 23 Jahren
Paukenschlag! Müller-Wohlfahrt nicht mehr DFB-Arzt
Fußball International
Nach WM in Russland
Brych-Assistent übt scharfe Kritik an Serbien
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.